Corona 2020: Minus 25 Prozent bei deutscher Autoindustrie

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - In Deutschland wurden 2020 25 Prozent weniger Autos und Teile gefertigt als im Jahr davor. © VW Nutzfahrzeuge

Der Produktions-Rückgang wegen der Corona-Pandemie hat sich besonder stark auf die deutsche Automobilindustrie ausgewirkt: Die Auto- und Teilehersteller haben 2020 exakt ein Viertel weniger produziert als im Vorjahr. Insgesamt schrumpfte die Industrieproduktion in Deutschland "nur" um gut ein Zehntel, so das Statistische Bundesamt (Destatis).

Die größten Einbrüche in der Autoindustrie wurden im April und im Mai mit minus 84,3 beziehungsweise minus 52,7 Prozent verzeichnet. Im Dezember lag der Rückstand gegenüber dem Vorjahreszeitraum nur noch bei einem Prozent.