Medien - Kräftiges Wachstum im Streaming-Geschäft Disney mit Gewinn

Von
dpa
Lesedauer:
Auch der Animationsfilm „Soul“ lockt Kunden bei Disney+ an. © dpa

Burbnak. Die Corona-Krise belastet Walt Disney weiter stark, doch das Streaming-Geschäft boomt – und der Entertainment-Gigant ist zurück in den schwarzen Zahlen. In den drei Monaten bis Ende Dezember schaffte Disney unterm Strich einen Gewinn in Höhe von 29 Millionen Dollar (24 Millionen Euro), wie der US-Unterhaltungskonzern mitteilte. Obwohl dies ein Rückgang um 99 Prozent im Jahresvergleich ist, wurden die Erwartungen übertroffen. In den Vorquartalen hatte es stets hohe Verluste gegeben, weil die Pandemie weite Teile des Disney-Imperiums lahmgelegt hatte.

AdUnit urban-intext1

Die große Erfolgsstory beim Hollywood-Riesen bleibt aber in der Corona-Krise das Streaming-Geschäft um den Online-Videodienst Disney+. Im abgelaufenen Quartal gewann der im November 2019 gestartete Netflix-Rivale über 21 Millionen Abokunden hinzu – Anfang Januar waren es insgesamt bereits 95 Millionen. Marktführer Netflix hatte zuletzt zwar schon knapp 204 Millionen, ist aber auch schon viel länger am Start und in viel mehr Ländern vertreten. Hinzu kommt, dass bei Disney+ in großem Stil befristete Lockangebote ausliefen, was das starke Wachstum nun umso beeindruckender macht. Bei Anlegern kamen die Zahlen gut an, die Aktie reagierte nachbörslich zeitweise mit deutlichen Kursgewinnen. dpa

0. Block für Werbung geeignet

Heute in der Wirtschaft

Brauereien (mit Video) Hunderttausende Liter Bier landen in der Region im Ausguss

Weil die Gastronomie seit Monaten geschlossen ist, bleiben auch die Brauereien in der Region auf ihrem Fassbier sitzen und müssen teilweise große Mengen vernichten. Mit einem Brandbrief haben sich die Betriebe nun an die Politik ...

Veröffentlicht
Von 
Tatjana Junker
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
AdUnit urban-mobile3
AdUnit urban-mobile4
AdUnit urban-mobile5
AdUnit urban-mobile6
AdUnit urban-mobile7
AdUnit urban-mobile8

Wirtschaft Bayer mit Milliardenverlust

Leverkusen (dpa) - Der Glyphosat-Rechtsstreit in den USA hat dem Pharma- und Agrarchemie-Konzern Bayer einen hohen Verlust eingebrockt.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wirtschaft Zahl der Aktionäre in Deutschland auf Höchststand seit 2001

Die Zahl der Aktionäre in Deutschland ist 2020 auf den höchsten Stand seit fast 20 Jahren geklettert. 12,35 Millionen Menschen besaßen nach Angaben des Deutschen Aktieninstituts (DAI) Anteilsscheine von Unternehmen und/oder ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2

Wirtschaft Dax pendelt um 14.000 Punkte

Frankfurt/Main (dpa) - Dank starker Vorgaben der Überseebörsen hat der Dax am Donnerstag zum Handelsstart wieder die Marke von 14.000 Punkten überwunden. Dann allerdings bröckelten die Gewinne wieder ab.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wirtschaft Investieren mit grünem Gewissen

Berlin (dpa) - Ein Windpark in Norwegens Fjorden, ein Wasserkraftwerk mit imposantem Staudamm in Portugal - auf einer digitalen «Investmentreise» zeigt ein Fonds-Unternehmen aus Süddeutschland seinen Kunden, wo ihr Geld steckt.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
AdUnit urban-native2
AdUnit urban-native3
Weitere Berichte
AdUnit urban-sidebar1
AdUnit urban-sidebar2
AdUnit urban-sidebar3
AdUnit urban-sidebar4
AdUnit urban-sidebar5
AdUnit urban-sidebar6
AdUnit urban-sidebar7
AdUnit urban-sidebar8