Kompromiss als Selbstläufer

Wolfgang Mulke über erste Erfolge von Nutri-Score

Von 
Wolfgang Mulke
Lesedauer: 

Freiwillige Selbstverpflichtungen sind allzu selten langfristig erfolgreich. Bei der Lebensmittelkennzeichnung Nutri-Score könnte es anders sein. Die Farbkennzeichnung für den Nährwertmix vorn auf der Verpackung verbreitet sich im Sortiment der Supermärkte zunehmend. Es sieht auch so aus, als würden sich die wichtigsten Händler und Hersteller der Lebensmittel nach und nach an diesem System beteiligen. Das ist ein gutes Zeichen zum Anfang.

AdUnit urban-intext1

Der Nutri-Score kann schnell zum Selbstläufer werden. Denn die Kunden im Supermarkt gewöhnen sich schnell an den besseren Kennzeichnungsstandard. Mit einem Blick können sie erfassen, ob ein Produkt eine eher gute oder eine eher bedenkliche Nährwertkonzentration aufweist. Es liegt nahe, dass sie dann eher zu den besseren Angeboten greifen. Das wiederum beflügelt den Wettbewerb. Wer sich der Kennzeichnung verweigert, findet vielleicht nicht mehr so viele Abnehmen wie der Konkurrent, der sich hier offen zeigt.

Perfekt ist die Kennzeichnung nicht. Die Regeln sind bei Weitem nicht so streng, wie es bei einer reinen Lebensmittelampel der Fall wäre, die knallhart zu hohe Anteile an Salz, Zucker oder Fett anzeigt. Doch auch die strenge Ampel würde nicht alle Probleme einer verbreiteten Fehlernährung lösen.

Nutri-Score ist ein gelungener Kompromiss, der das Verhalten von Verbrauchern wie der Industrie positiv beeinflussen kann. Dazu müssen möglichst viele mitmachen – und danach sieht es nach den ersten Monaten aus.

Mehr zum Thema

Lebensmittel Nutri-Score soll über Nährwert aufklären

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Lebensmittel Nestlé führt Nährwertlogo auf Tiefkühlpizzen ein

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Ernährung „Nutri-Score nicht nur für Paradebeispiele“

Veröffentlicht
Von
Sascha Meyer
Mehr erfahren

Nutri-Score Weg für neues Lebensmittel-Logo frei

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Lebensmittel Nutri-Score - 116 Firmen machen mit

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Korrespondent