AdUnit Billboard
Übersicht

Ab ins kühle Nass: Die Freibäder und Badeseen in der Region Schwetzingen

Von 
Lukas Heylmann und Catharina Zelt und Vanessa Schwierz
Lesedauer: 
Der Blausee in Altlußheim lädt zum Baden ein. © Lenhardt

Rhein-Neckar. Der Sommer macht sich in Deutschland und der Metropolregion Rhein-Neckar breit. Zeit für eine Abkühlung! Wir zeigen, welche Badeseen und Freibäder in Schwetzingen und Umgebung geöffnet haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Baden in Schwetzingen



Freibad Bellamar

  • Allgemeines: Ob Sportrekordler, Badenixen, Wellenbrecher oder Wasserkünstler: Im Bellamar in Schwetzingen schlägt die Lebenslust hohe Wellen! Großräumige, solarbeheizte Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer, ein Kinder-Abenteuerbereich, ein Springerbecken, eine Breitrutsche, eine großzügige Liegewiese und verschiedene Sportmöglichkeiten und nicht zuletzt die 55 Meter lange Groß-Wasserrutsche sind die Garanten für vergnügliche und abwechslungsreiche Badestunden.
  • Öffnungszeiten: Das Bellamar ist von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 21 Uhr geöffnet.
  • Preise: 6,90 Euro (ermäßigt 4 Euro), Kinder bis fünf Jahre kostenlos
  • Adresse: Odenwaldring in 68723 Schwetzingen

Baden in Hockenheim



Aquadrom

  • Allgemeines: Das Aquadrom in Hockenheim hat das größte Außenwellenbecken des Landes. Der Wellengang ist ein echtes Spektakel und an heißen Sommertagen wirklich eine Abkühlung wie am Meer. Auch beliebt ist die Rutsche. Es gibt einen kleinen Strand mit Strandkörben, jede Menge Liegen und eine große Wiese mit diversen Sportangeboten. Ein Ausflug ins Aquadrom kann nie ins Wasser fallen - wenn es anfangen sollte zu regnen, ist das Eintritt für das Hallenbad inklusive.
  • Öffnungszeiten: Das Aquadrom ist Montag sowie Mittwoch bis Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr geöffnet. Dienstags ist das Bad geschlossen.
  • Preise: Der Eintrittspreis für das Schwimmbad beträgt 12 Euro für Erwachsene, ermäßigte Tickets kosten 9 Euro. Der Zwei-Stunden-Tarif beträgt 6 beziehungsweise 5 Euro. Der Eintritt in die Salzgrotte kostet 10 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Ein Besuch in der Sauna kostet 20 Euro.
  • Adresse: Beethovenstraße 41 in 68766 Hockenheim

Baden in Speyer



Binsfeldsee

  • Allgemeines: Durch Kiesbau ist nördlich von Speyer der Binsfeldsee entstanden. An seinem Ufer sind Strände ausgewiesen, an denen das Baden erlaubt ist. Parkplätze, Liegewiesen, Badestrände, Kiosks und WC's wurden angelegt. Seit 1994 ist durch Rechtsverordnung der Gemeingebrauch am Binsfeldsee eröffnet.
  • Öffnungszeiten und Preise: Der Zutritt zum See ist kostenlos. Die DLRG überwacht den Betrieb an Wochenenden und Feiertagen zwischen Mitte Mai und Mitte September.

Badestrand im Steinhäuser Wühl

  • Allgemeines: Der Kiesabbau im Steinhäuserwühlsee wurde nach einer Nachkiesung Anfang 2012 beendet. Die baumbestandenen Ufer sind von Liegewiesen umgeben. Im Badebereich führt ein flacher Sandstrand ins Wasser. Ein Restaurant mit Terasse und Kiosk, WC und Parkplatz zählen zur Ausstattung des Badesees.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 Uhr bis 18.45 Uhr
  • Preise: Erwachsene/Jugendliche 3 Euro; Kinder bis 13 Jahre 2 Euro ab 17.30 Uhr kostet es je einen Euro weniger. Zehnerkarten sind ebenfalls erhältlich, sie kosten für Erwachsene und Jugendliche 24 Euro für Kinder 16 Euro.
  • Sonstiges: Der Campingplatz ist geöffnet. Wer dort zu Gast ist, kann während der Öffnungszeiten kostenlos an den Badestrand.

Bademaxx

  • Allgemeines: Im Sommer wird den Badegästen zu den Hallenbadflächen rund 2700 Quadratmeter Wasserfläche im Freien zum Schwimmen, Toben und Spaß haben geboten. Im weitläufigen Freibadareal mit altem Baumbestand, großen Liegeflächen, Spielgeräten und verschiedenen Ballspielangeboten lässt sich gut die Zeit vertreiben. Neben dem Außenschwimmbecken, das ganzjährig geöffnet ist, laden Schwimmer-, Freizeit- und Kinderplanschbecken zum Verweilen ein. Beim Freibadeintritt ist die Nutzung des Hallenbadbereichs inklusive.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr, zwischen Juli und August von 8 bis 20 Uhr
  • Preise: Der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene und ermäßigt 6 Euro.
  • Sonstiges: Tickets können online unter www.bademaxx.de erworben werden.

Baden in Brühl



Freibad

  • Allgemeines: Das Brühler Freibad zählt zu den schönsten in der Region. Es gibt mehrere Becken, eine Rutsche, einen Sprungturm, Kinderspielplätze, Sportmöglichkeiten und mehrere Liegewiesen.
  • Online-Buchung ist möglich unter www.bruehl-baden.de
  • Öffnungszeiten: Das Freibad ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet, zwischen Juni und August bis 20 Uhr.
  • Preise: Erwachsene bezahlen 5 Euro, der ermäßigte Eintritt kostet 3 Euro.
  • Adresse: Am Schrankenbuckel 11 in 68782 Brühl

Kollersee auf der Kollerinsel

  • Allgemeines: Der ehemalige Baggersee Kollersee befindet sich an der Kollerinsel nahe Brühl. Mit Ausnahme des touristisch genutzten Teils der Insel, handelt es sich bei dem restlichen Teil der Halbinsel um ein Landschaftsschutzgebiet. Ein Abschnitt des Seeufers ist ein Hundestrand.
  • Öffnungszeiten: Keine bestimmten Öffnungszeiten
  • Preise: Freier Eintritt
  • Anfahrt: Zugang aus Brühl gibt's über die Fähre (Pkw 4,50 Euro, Radfahrer 1,50 Euro, Fußgänger 1 Euro).

Baden in Ketsch



Freibad

  • Allgemeines: Das Freibad in Ketsch verfügt über mehrere mit Solaranlage beheizte Becken: ein Sportbecken mit Riesenrutsche, ein Springerbecken und ein Wellenbecken. Im Kinderplanschbecken dürfen die Kleinsten herumtollen.
  • Öffnungszeiten: Das Bad ist von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet.
  • Preise: Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 4 Euro, eine Tageskarte für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 2,50 Euro.
  • Adresse: Im Bruch 1 in 68775 Ketsch

Hohwiese

  • Allgemeines: Baden in freier Natur: An der Badestelle Hohwiese können die Besucher im See schwimmen und auf der Liegewiese entspannen. Sanitäranlagen sind ebenso vorhanden wie ein Kiosk mit Sitzgelegenheiten. Aus Sicherheitsgründen ist auf das Mitbringen von Glasflaschen zu verzichten. Gleiches gilt für Hunde, offenes Feuer und laute Musik. Für Kinder gibt es einen kleinen Spielplatz.
  • Die Badestelle an der Hohwiese ist ab Donnerstag, 30. Juni, geöffnet. Der Eintritt zur Badestelle ist frei und Bojen markieren den für Badegäste zugänglichen Schwimmbereich. Nachts ist der Zutritt nicht gestattet, weswegen es einen Zaun um das Gelände gibt.

Baden in Altlußheim und Neulußheim



Blausee

  • Allgemeines: Der Blausee zwischen Alt- und Neulußheim ist jeden Sommer ein beliebtes Ziel für Einheimische und Auswärtige. Die weitläufige Freizeitanlage bietet ausreichend Liegeflächen mit Schatten spendenden Bäumen. Für die Kleinen gibt es einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich und Spielgeräte für jedes Alter. Ausreichend sanitäre Einrichtungen und Umkleidekabinen stehen ebenso zur Verfügung wie ein Kiosk.
  • Öffnungszeiten: Der Blausee ist täglich von 9.30 Uhr bis 20 Uhr (Einlass bis 19.30 Uhr) geöffnet. Ab September ist der See bis 19.30 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 19 Uhr). Geänderte Öffnungszeiten sind entsprechend der Witterung möglich.
  • Preise: Erwachsene: 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche: 2,40 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei. Zehnerkarten kosten für Erwachsene 30 Euro und ermäßigt 21 Euro. Schulklassen bezahlen pauschal 35 Euro.
  • Anreise: Die Anreise erfolgt über die Friedensstraße.

Baden in Eppelheim



Gisela-Mierke-Bad

  • Allgemeines: Das Gisela-Mierke-Bad ist nicht nur zum Schwimmen da - regelmäßig finden hier auch Kurse wie Aquajogging oder - fitness statt.
  • Öffnungszeiten: Das Bad hat montags und dienstags geschlossen, mittwochs, donnerstags und freitags ist von 14 bis 21 Uhr geöffnet, samstags von 13 bis 19 Uhr und sonntags von 8 bis 14 Uhr.
  • Preise: Erwachsene: 4 Euro, Ermäßigte: 2,50 Euro, Familienkarte: 10 Euro
  • Adresse: Justus-von-Liebig-Straße 7 in 69214 Eppelheim

Baden in Mannheim und Ludwigshafen



Parkschwimmbad Rheinau

  • Allgemeines: Zwei Sprungbretter und eine kleine Wasserrutschbahn führen den Besucher im Parkschwimmbad Rheinau direkt ins kühle Nass. Ein Schwimmerbecken, ein Sprungbecken sowie ein Nichtschwimmerbecken laden zum wahlweise zum Sport oder Planschen ein. Möglichkeit zum Spielen von Bodenschach, Boule, Tischtennis und Volleybälle.
  • KinderbeckenPlanschbecken Wassertiefe 0,1 – 0,4 Meter
  • Preise: Tageskarte 3,50 € (2,30 €), ab 18 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: Minneburgstraße 74, 68219 Mannheim

Herzogenriedbad Wohlgelegen

  • Allgemeines: Das Herzogenriedbad ist Mannheims größte Freibadanlage, zentral gelegen mitten im Stadtteil Neckarstadt. Es wurde 1955 an der August-Kuhn-Straße errichtet. Hier geht es bisweilen lebhaft zu: Mit über 300.000 Besucherinnen und Besuchern pro Saison zählt das Herzogenriedbad zu den besucherstärksten Freibädern in Mannheim. Liegewiesen mit Bäumen, Sportflächen und ein (Wasser-)Spielplatz runden das Angebot ab.
  • KinderbeckenPlanschbecken mit einem Spielbach
  • Preise: Tageskarte 3,50 € (2,30 €), ab 18 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: August-Kuhn-Straße 25, 68167 Mannheim

Freibad Sandhofen

  • Allgemeines: Das Freibad Sandhofen wurde 1961 als erstes Freibad in einem Mannheimer Vorort eingeweiht. Sportlichen Schwimmern stehen 6 Bahnen im 50 m-Sportbecken zur Verfügung. Aber auch Nichtschwimmer kommen auf ihre Kosten: Ein eigenes Nichtschwimmerbecken mit einer Breitwasserrutsche sorgt für Badespaß.
  • Kinderbecken: Planschbecken, Wassertiefe 0,1 bis 0,4 Meter
  • Preise: Tageskarte 3,50 € (2,30 €), ab 18 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: Kalthorststraße 43, 68307 Mannheim

Carl-Benz-Bad Gartenstadt

  • Allgemeines: Die Sprungbretter und die bis zu zehn Meter hohen Sprungtürme gehören zu den Besonderheiten des Carl-Benz-Bades. Ein Schwimmerbecken, ein Sprungbecken sowie ein Nichtschwimmerbecken laden zum wahlweise zum Sport oder Planschen ein. Dazu gibt es Spielwiesen und Liegeflächen, ein Sandspielplatz sowie Volleyball- und Tischtennisplätze.
  • Kinderbecken: Planschbecken, Wassertiefe 0,1 bis 0,4 Meter
  • Preise: Tageskarte 3,50 € (2,30 €), ab 18 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: Baldurstraße 57, 68305 Mannheim

Freibad am Willersinnweiher in Ludwigshafen am Rhein

  • Allgemeines: Hier geht Ludwigshafen baden. Neben der Möglichkeit, im Willersinnweiher zu schwimmen, bietet das Freibad ein 50 Meter langes Sportbecken aus Edelstahl sowie ein kombiniertes Lehr- und Nichtschwimmerbecken mit Rutschen. Leider noch nicht überall selbstverständlich: Für Menschen im Rollstuhl wurde ein mobiler Behindertenlift angeschafft. Er kann je nach Bedarf im Nichtschwimmer- oder im Schwimmerbecken eingesetzt werden und mobilitätseingeschränkten Menschen den Einstieg ins Becken erleichtern. Auch eine Schaukel für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gibt es im Freibad. Ein Matschspielplatz lässt Kinderaugen strahlen.
  • Kinderbecken: Planschbecken vorhanden
  • Preise: Tageskarte 4 € (2,50 €), ab 17:30 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: Strandweg 23, 67063 Ludwigshafen am Rhein

Badestelle Blies in Ludwigshafen am Rhein

  • Allgemeines: Wer einmal den stressigen Alltag vergessen und einfach die Seele baumeln lassen möchte, kann dies in der Badestelle Blies mitten in der Stadt tun. Mit 83.770 Quadratmetern Wasserfläche und rund 12.000 Quadratmetern Liegewiese ist dies  schon etwas mehr als das grüne Kleinod Ludwigshafens. Der Baggersee ist an der tiefsten Stelle 15 Meter tief.
  • Preise: Tageskarte 4 € (2,50 €), ab 17:30 Uhr gilt der ermäßgte Tarif
  • Adresse: Bliesstraße, 67059 Ludwigshafen

Baden in Heidelberg



Tiergartenbad Heidelberg

  • Allgemeines: Im Heidelberger Tiergartenbad gibt es großzügige Becken und der weitläufige Park bietet viel Platz zum Baden und Entspannen. Besonders beliebt ist die 17 Meter lange Breitwellenrutsche und die Sprunganlage mit 1-,3-, 5- und 10-Meter-Türmen. Viel Abwechslung bieten auch der große Kinderspielplatz und die Volleyball-, Beachvolleyball- und Basketballplätze.
  • Öffnungszeiten: Täglich von 13.30 bis 19 Uhr
  • Preise: Tageskarte 4,50 Euro (3 Euro). Es gibt Zehner-, Fünfziger- und Hunderterkarten
  • Adresse: Tiergartenstraße 13, 69121 Heidelberg

Thermalbad Heidelberg

  • Allgemeines: Das übersichtliche Freibad, das Thermalbad in Heidelberg, bietet eine herrliche Aussicht und schöne Lage unter großen alten Bäumen. Das 1939 eingeweihte Bad ist originalgetreu saniert und besticht durch sein besonderes Flair.
  • Öffnungszeiten: Täglich von 8 bis 20 Uhr (letzter Einlass: jeweils eine Stunde vor Badschließung)
  • Preise: Tageskarte 6 Euro (4,50 Euro). Es gibt Zehner-, Fünfziger- und Hunderterkarten
  • Adresse: Tiergartenstraße 13, 69121 Heidelberg

Baden in Oberhausen-Rheinhausen



Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen

  • Allgemeines: Der idyllische und naturnahe Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen ist Bestandteil einer Seenplatte, die aus sieben Seen gebildet wird. Ursprünglich wurde er als Baggersee für den Kiesabbau genutzt.Für Kinder gibt es eine große Kletterburg und eine Matschanlage. Für Essen und Getränke sorgen ein Kiosk und eine Eisdiele. Ebenso gibt es an der Tikibar Cocktails. Außerdem gibt es eine SUP-Station, eine Tauchbasis und eine Segelschule. Zudem kann Tischtennis, Volleyball, Beachsoccer und Pit-Pat gespielt werden.
  • Kinderbecken: Planschbecken Wassertiefe 0,1 – 0,4 Meter
  • Preise: Tageskarte 4 Euro (2 Euro), ab 18 Uhr 2 Euro (1 Euro). Außerdem gibt es Zehner- und Saisonkarten.
  • Adresse: Adlerstraße 74/1, 68794 Oberhausen

Mehr zum Thema

DLRG klärt auf

Öffentliche Gewässer: Wo darf ich baden, was muss ich dabei beachten, welche Risiken lauern?

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren
Ketsch

Diskussion um Hohwiese reißt nicht ab

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren
Aquadrom

Der erste Tag im Hockenheimer Aquadrom - so lief es

Veröffentlicht
Von
Julia Zent
Mehr erfahren
Fotostrecke

Hockenheim: Aquadrom eröffnet wieder

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
10
Mehr erfahren
So war der erste Tag

Ab ins Bellamar: Endlich wieder rein ins Wasser!

Veröffentlicht
Von
Lukas Heylmann
Mehr erfahren
Schwetzingen

Schwetzingen: Bellamar öffnet nach Lockdown wieder

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
13
Mehr erfahren

Volontariat

Redaktion Redakteurin Print und Online - zuständig für Plankstadt und Eppelheim

Autor Redakteurin für Print und Online in Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim und Reilingen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1