Newsticker Schwetzinger Zeitung

AdUnit Billboard

Leserbriefe

1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/460)

Leserbriefe

Bundesregierung Zählt da Quote statt Qualität?

Was ist eigentlich bei uns in Deutschland noch ein wichtiges Kriterium für die Übernahme eines Ministeramtes? Spielt Leistung und Qualifikation keine bestimmende Rolle mehr? Geht es nur noch darum, eine lächerliche Quote zu ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Impfkampagne Lockdowns machen Politiker

Zum Leserbrief „Bitte die Fakten nicht ignorieren“ vom 29. November wird uns geschrieben: Da heißt es, mein Hinweis auf den Fakt, dass das Rauchen jährlich mehr Tote fordere, als Corona bisher in 2020 und 2021 zusammen, sei „mehr ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2

Evangelische Kirche Heißt es jetzt: Macht hoch das Klima!

Zu dem Artikel „Nachhaltig predigen für die Schöpfung“ in der Ausgabe vom 29. November wird uns geschrieben: Die deutschen Protestanten haben im Eröffnungsgottesdienst zu „Brot für die Welt“ der politischen Klimaerweckung eine ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Native_1

Corona-Pandemie Mehr antivirale Medikamente nötig

In einer zunehmend globalisierten Welt sind Pandemien letztlich nur weltweit zu besiegen! Alle Menschen brauchen daher dringend Medikamente, die gegen Viren helfen. Es wird nie möglich sein, alle Bewohner der Erde bis in den ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Ketscher Gemeinderat Der Ameisenbär, der goldene Eier legt

Ich habe sie mal wieder getroffen, die liebe Ketscher Frau, die mir ihre Meinung zu aktuellen Themen der Ketscher Politik verrät. Besonders aufregend fand sie den Leserbrief, der gerade erst in der Zeitung veröffentlicht wurde, ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Corona-Vorschriften Für jede Lösung ein Problem?

Im TV war zu hören, dass wohl nicht Karl Lauterbach, sondern Andrea Nahles, die frühere SPD-Chefin, Gesundheitsministerin werden soll. Also jene Dame, die auf dem Mannheimer Parteitag Rudolf Scharping in den Rücken fiel und Oskar ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Appell an die Vernunft Wenn Freiheit zur Falle aller wird

Wo beginnt Freiheit und wo endet sie? Wie weit darf Freiheit gehen? Ist Freiheit die Freiheit des Andersdenkenden? Ja! Darf die eigene Freiheit die Freiheit, das Leben und das Wohl anderer einschränken oder gefährden? Nein! ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Pandemie Bitte die Fakten nicht ignorieren

In ihrem Leserbrief teilt uns die Verfasserin mit, dass man im Zusammenhang mit der Geimpft-Ungeimpft-Problematik eine Entlastung der Krankenhäuser langfristig erreichen könne, indem sich die Politik insbesondere mit dem Thema ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Ampelkreuzung Neulußheim Das ist ein Fall für das Schwarzbuch

Leider nichts Neues von den Schreibtischtätern in den Ministerien: Zuerst muss mal etwas gründlich in die Hose gehen und Proteststürme auslösen, bevor die Herren endlich zum Nachdenken angeregt werden. Nachdem man zugunsten der ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Weihnachtsmarkt Kein Verständnis für 2Gplus-Regel

Für die in der Schwetzinger Zeitung vom 25. November veröffentlichte Corona-Regel auf dem Schwetzinger Weihnachtsmarkt, die wohl auch auf anderen Märkten gelten, habe ich absolut kein Verständnis. Aus meiner Sicht ist die ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
Mehr Leserbriefe

Ihr Leserbrief



Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

AdUnit HalfpageAd
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1