Newsticker Schwetzinger Zeitung

AdUnit Billboard
1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/460)

Leserbriefe

Leserbrief Eine Linde und ihre Geschichte: Inspiration für eine Gedenkstätte

Zum landesweiten Projekt, bei dem Ehrenamtliche auch im Rhein-Neckar-Kreis helfen sollen, Kleindenkmale zu erfassen, erreicht uns dieser Brief aus Oftersheim: Denkmäler in den einzelnen Gemeinden sind zurzeit im Gespräch und ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Innerer Frieden schützt ungeborenes Leben

Zum Beschluss des oberstes US-Gerichts zum Abtreibungsrecht erreicht die Redaktion folgende Zuschrift: Deutschland und die USA sind beide Demokratien. Der Aufbau ihrer Verfassungen ähnelt sich: bundesstaatlich, mit Teilstaaten ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2

Leserbrief Das neue Schloss unseres „Kurfürsten“

Zum Polizeistandort auf dem Areal der ehemaligen US-Kaserne Campbell Barracks in Heidelberg wird uns geschrieben: Sie werden sicher fragen: „Was will der?“ Es gibt doch keinen Kurfürsten mehr. Richtig, einen ererbten gibt es ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Zu lange Wege für Senioren

Zur Berichterstattung „Einfach ein Gesamtkunstwerk“ (SZ vom 27. Juni) erreicht uns folgende Zuschrift: „Schloss in Flammen“ – ein wunderbarer Konzertabend mit einem fantastischen Synchronfeuerwerk. Menschen mit Behinderung und ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief So hoch ist die Königskerze!

„Diese Königskerze ging vor unserem Küchenfenster von selbst auf und entwickelte sich zu einer stolzen Höhe von 2,35 Metern. Unser vierjähriger Enkel Joshua versucht, die Höhe anzuzeigen. Sein jüngerer Bruder Felix Ben freut sich ...

Veröffentlicht
Von
Bild: E. Weimer
Mehr erfahren

Leserbrief Einsparungen wird man bereuen

Zum Artikel „Konzentration auf das Wesentliche“ zum Rothacker’schen Haus in Schwetzingen (SZ vom 24. Juni 2022) wird uns geschrieben: Hat sich da jemand wieder einmal überschätzt, oder warum zieht man nun plötzlich bei der ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Nur scheinbare Bürgerbeteiligung

Zum Artikel „Fernwärme aus 3500 Meter“ (SZ-Ausgabe vom 13. Juni) wird uns geschrieben: „Die Bürgerinnen und Bürger werden das Projekt nicht verhindern können.“ So äußerte sich Matthias Wolf, Geschäftsführer der Firma GeoHardt ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Ablagerungen Wer weiß, was das ist?

„Was sind das für Härchen?“ Mit dieser Frage samt Foto wendet sich Leser Hans-Joachim Neuber an die Redaktion. Der Schwetzinger beobachtet derartige Ablagerungen seit etwa drei bis vier Wochen. Die Härchen oder Fasern sind winzig ...

Veröffentlicht
Von
kaba
Mehr erfahren
AdUnit Native_1

Leserbrief Wo ist der zweite Zugteil geblieben?

Zum Thema Bahn erreicht uns folgende Zuschrift: Pendler, die regelmäßig mit dem 15.36-Uhr-Zug von Mannheim Hauptbahnhof nach Hockenheim fahren, werden schon festgestellt haben, dass meistens nach Ende von den Schulferien nur ein ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Leserbrief Fatale Behauptung

Zum Artikelinhalt bei „Bürgermeister nun ein echtes Urgestein“ (SZ vom 22. Juni 2022) wird formuliert: Schön, dass der Bürgermeister (Dr. Ralf Göck von Brühl, Anm. d. Red.) laut Zeitungsbericht Platz für Bürgerbeteiligungen ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr Leserbriefe

Ihr Leserbrief



Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie uns Leserbriefe schicken, vor allem dann, wenn es um lokale und regionale Themen geht. Leserbriefe geben immer ausschließlich die Meinung des Einsenders, nicht die der Redaktion wieder. Auch kann der Wahrheitsgehalt von uns nicht überprüft werden.

Bitte beachten Sie vor dem Verfassen und Verschicken folgende Hinweise:

Leserbriefe senden Sie bitte an sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de

Leserbriefe müssen mit Name des Absenders, Adresse und Telefonnummer versehen sein.
Leserbriefe, die einen Umfang von mehr als 50 Zeilen zu je 30 Anschlägen umfassen, sprengen den Rahmen des Platzes und werden von uns im Allgemeinen nicht veröffentlicht. Die Sache, nicht der Angriff auf eine Person, sollten Inhalt sein. Beleidigende Briefe lehnen wir ab.
Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften zu kürzen, gegebenenfalls ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Außerdem veröffentlichen wir keine offenen Briefe und Stellungnahmen politischer Gruppierungen und von deren Vertreter. In Einzelfällen lassen wir Meinungsäußerungen von Gemeinderäten dann zu, wenn es sich um Themen handelt, die nicht die Lokalpolitik betreffen.

AdUnit HalfpageAd
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1