AdUnit Billboard

Der kulturelle Herbst kann kommen

Stadthalle Hockenheim: Starkes Veranstaltungsprogramm in den kommenden Wochen

Lesedauer: 

Endlich wieder Kultur: Das Team der Stadthalle freut sich nach eineinhalb Jahren kultureller Zwangspause auf tolle Unterhaltung im Herbst und Winter mit vielen kulturhungrigen Zuschauerinnen und Zuschauern sowie Künstlerinnen, Künstler und Ensembles, die endlich wieder auf der Bühne stehen dürfen und wollen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Die Magier 3.0 © Huppertz

Freuen darf man sich auf die große Pe Werner, die am Freitag, 24. September, um 20 Uhr ihr „Best of: Von A nach Pe – Songs & Satire“ präsentiert. Ein Programm, das beflügelt. In diesem Konzertabend spinnt die Singer/Songwriterin, zusammen mit ihrem kongenialen Begleiter Peter Grabinger am Flügel, ihre ebenso kabarettistischen wie poetischen Texte und Melodien mit „Seelenfederleichtigkeit“ zu Gold. Spielerisch reiht die Songpoetin ihre Radiohits an Chanson und Pop, Couplet an Rocksong und Jazz und plaudert beherzt aus ihrem Nähkästchen. Schubladendenken ist ihre Sache nicht. Erlaubt ist was gefällt. Zum 30-jährigen Bühnen- und 25-jährigen Plattenjubiläum präsentiert Pe Werner ihre Musik als kabarettistischen Liederabend und nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche Reise, die in der Kleinkunst begann – „von A nach Pe“ also.

Die Kaiserin der Vielseitigkeit, Sissi Perlinger, Kabarettistin, Entertainerin, ernste Schauspielerin und Bühnenschamanin, kitzelt die Glücks-Synapsen und lädt am Mittwoch, 29. September, um 20 Uhr zu einer kurzweiligen Lebensreise, hin zum eigenen höchsten Potenzial, das in jedem von uns steckt, ein. Zudem ist Sissi ein musikalisches Ein-Frau-Orchester und begleitet ihre virtuose dreieinhalb Oktaven-Stimme indem sie Gitarre und gleichzeitig Schlagzeug spielt und untermalt ihre poetischen Texte mit einer geballten Ladung grooviger Rhythmen. Sissi Perlinger gibt in ihrer neuesten Bühnenshow „Worum es wirklich geht“ tiefgründige, hochphilosophische, urkomische und politisch ordentlich unkorrekte Anregungen, sich über den wahren Sinn des Lebens Gedanken zu machen. Sie schmeißt mit Weis- und Wahrheiten derart rasant um sich, dass man vor lauter Lachen ganz vergisst, dass es sich um eben solche handelt.

Mundstuhl präsentieren zum zweiten Mal ihr Programm „Flamongos“ am Dienstag, 12. Oktober, um 20 Uhr in Hockenheim. Lars Niedereichholz und Ande Werner gelten seit über 20 Jahren als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppelpack Deutschlands. Mit ihrer unverwechselbaren Gratwanderung zwischen Nonsens, hintergründigen Wortgefechten, derben Späßen und politischen Inkorrektheiten halten sie der Gesellschaft erneut einen irrwitzig komischen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz. Schnell. Neu. Frisch. Und extrem witzig. Mit von der Partie sind natürlich auch die schillerndsten „Flamongos“ unserer Republik, wie zum Beispiel Peggy und Sandy aus dem ostdeutschen Plattenbau oder Dragan und Alder, die Erfinder und Leitsterne der Kanakcomedy.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das „erfolgreichste Magic Ensemble Deutschlands“ präsentiert mit Die Magier 3.0 am Donnerstag, 21. Oktober, um 20 Uhr ihre dritte Bühnenshow in Hockenheim. Die begeisterten Zuschauer werden fasziniert von unterschiedlicher und facettenreicher Magie – zum Träumen schön, zum Schaudern bizarr, zum Schreien witzig. Diese Show ist einmalig, und so ist auch jeder Abend. Das Publikum wird aktiv in die Show eingebunden und garantiert damit unglaubliche und atemberaubende Momente, die so nie wieder geschehen werden. Zauberkunst, Comedy und Improvisation treffen aufeinander und sorgen für einen Abend, den man so garantiert noch nicht erlebt hat. So nah und intim wie keine andere Bühnenshow!

Ritter Rost und das Gespenst – das Kindermusical bezaubert am Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr alle großen und kleinen Ritter Rost-Fans von vier bis 94 in der Stadthalle Hockenheim. Ein obdachloses Gespenst erscheint auf der Eisernen Burg von Ritter Rost und veranstaltet zusammen mit Koks, dem Hausdrachen, eine Gespenstershow. König Bleifuß der Verbogene ist davon hoch begeistert und lädt Ritter Rost und alle Gäste zum königlichen Ritterturnier: Dem Sieger winkt ein ungewöhnlicher erster Preis: das Schlossgespenst. Auch das Burgfräulein Bö wollte immer schon einen kleinen Geist haben. Dafür soll Ritter Rost jetzt im siebten Jahr endlich einmal ein Turnier gewinnen. Ob es dieses Mal klappen wird?

Mit ansteckender Energie und voller Lebensfreude lässt Bill Mockridge am Mittwoch, 27. Oktober, um 20 Uhr seinen Jungbrunnen sprudeln und zeigt, wie man es schafft, im Kopf jung und frisch zu bleiben. Es gibt eine neue Generation, deren Motto lautet: „Schlau, stark und sexy mit siebzig!“ Sie hat erkannt: „Je oller, je doller“, je älter man wird, desto freier und verrückter wird man. Denn das Alter gewährt Narrenfreiheit. Endlich kann man das Leben in vollen Zügen genießen und machen was man will – na ja, außer die Frau will was anderes... In den vergangenen 20 Jahren hat der Schauspieler und Kabarettist Bill Mockridge in seinen Bühnenprogrammen und Büchern die Thematiken des Alterns humorvoll von den unterschiedlichsten Seiten beleuchtet. Nun präsentiert er in seinem neuen Live-Programm „Je oller, je doller“ mit viel Augenzwinkern die ultimative humorvolle Quintessenz seiner Forschungen. LJ/red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1