Adler Mannheim

4:2 gegen die Steelers – Adler feiern ersten DEL-Sieg

Im vierten Anlauf haben die Adler Mannheim ihren ersten Saisonsieg in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gefeiert

Von 
Claudio Palmieri
Lesedauer: 
Alexander Preibisch von den Bietigheim Steelers und Denis Reul von den Adler Mannheim während des Spiels zwischen den Adler Mannheim und den Bietigheim Steelers. © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Im vierten Anlauf haben die Adler Mannheim ihren ersten Saisonsieg in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gefeiert. Zwei Tage nach dem 3:4 in der Over-Time bei den Fischtown Pinguins gewann die Mannschaft von Cheftrainer Bill Stewart ihr Heimspiel gegen das punktlose Schlusslicht Bietigheim Steelers mit 4:2 (1:0/2:2/1:0).

Zum Auftakt des ersten Drittels hatten die Adler sofort mehrere gute Chancen, schlugen daraus aber zunächst kein Kapital. Das änderte sich in der zwölften Minute, als Tim Wohlgemuth nach einem Zuspiel von Luca Tosto auf 1:0 für Mannheim stellte. Im zweiten Abschnitt legten die Adler perfekt los. Jordan Szwarz erhöhte auf Vorlage des starken Borna Rendulic auf 2:0 (22.). In der 25. Minute traf Michael Keränen zum 1:2-Anschluss für die Steelers. Unmittelbar nach der ersten Zeitstrafe der Partie, die der Bietigheimer Max Renner absitzen musste, erzielte Adler-Stürmer Markus Eisenschmid das 3:1 (36.). Wenig später brachte jedoch Chris Wilkie die Gäste wieder auf 2:3 heran (37.). 17 Sekunden nach Beginn des dritten Abschnitts erzielte Tyler Gaudet seinen ersten Saisontreffer zum 4:2 für die Adler (41.). Dabei blieb es.

Am Mittwochabend (19.30 Uhr/SAP Arena) geht es für die Adler zu Hause gegen die Straubing Tigers weiter.

Mehr zum Thema

Eishockey Adler unterliegen in Bremerhaven mit 3:4 nach Verlängerung!

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Eishockey (mit Fotostrecke) Ein wackeliger erster Adler-Sieg

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Liveticker 2:5 – Adler verlieren auch in München

Veröffentlicht
Mehr erfahren