Grüne - Friseur Cihan Borak schildert Politikern seine Situation im Lockdown / Hoffnung durch Öffnungen ab 1. März Hilfen für November sind noch nicht da

Von 
zg
Lesedauer: 
Dr. Andre Baumann lässt sich mit Peter Frank und Ulrike Grüning, beide Grüne Liste Brühl, die Situation von Cihan Borak und dessen Friseursalon erläutern. © Baumann

Brühl. Der Grünen-Landtagskandidat Dr. Andre Baumann aus Schwetzingen besuchte mit den Gemeinderäten Peter Frank und Ulrike Grüning, beide von der Grünen Liste Brühl, Cihan Borak, den Inhaber des derzeit geschlossenen Brühler Friseursalons Diamond Cut.

AdUnit urban-intext1

Cihan Borak berichtete, wie die Lockdowns des vergangenen Jahres sich auf sein Unternehmen auswirken. „Wochen und Monate mussten wir unseren Laden schließen. Die Gehälter und die Miete muss ich aber weiter zahlen, genauso fallen Kosten für den Steuerberater an“, sagte Borak. Die beantragten November- und Dezember-Hilfen hat er noch nicht erhalten, das Kurzarbeitergeld für die Mitarbeiter schon. Er hat einen Online-Versand von Haarpflege-Produkten aufgebaut.

Immerhin sei die baldige Wiedereröffnung des Geschäfts am 1. März absehbar und er freut sich sehr darauf, seine Stammkundschaft bald wieder bedienen zu können, heißt es weiter in der Pressemitteilung von Andre Baumann. Er sei jedoch zuversichtlich, bald auch die zugesagten Unterstützungsleistungen zu erhalten. Baumann zeigte sich begeistert über die positive Energie trotz der schwierigen unternehmerischen Situation.

Vielseitig engagiert

Im Gespräch sagte Borak, kurdisch-türkischer Abstammung, dass er ein Wirtschafts- und Politologiestudium abgeschlossen und neben seiner Tätigkeit im Friseursalon an seiner Promotion arbeitet, die nahezu abgeschlossen ist. Borak erzählte den Grünen-Politikern von seinen Erfahrungen in der Türkei, auf Zypern und in Deutschland. „Hier in Brühl bin ich gut verankert. Ich bin im Angelverein und spiele bei den Altherren im Fußballverein.“ Borak, der mehrere Sprachen spricht, unterstützt Menschen bei Integrationsfragen. Dabei helfen ihm seine eigenen Erfahrungen.

AdUnit urban-intext2

Dr. Andre Baumann bedankte sich: „Danke für Ihren sehr wichtigen Einsatz für unser Gemeinwesen, das durch Ihren Beitrag reicher wird.“ Baumann dankte Borak für sein Engagement, wünschte beruflich Erfolg und freute sich auf weitere Gespräche. „Ich komme außerdem Anfang März vorbei, wenn Sie wieder geöffnet haben“, und zeigte auf seine Frisur. zg