AdUnit Billboard
Katholische Kirche

„Pastoral 2030“: Treffen des Gemeindeteams Brühl

Von 
mf
Lesedauer: 

Brühl. Unter dem Schlagwort „Pastoral 2030“ kündigt sich eine neue Struktur der katholischen Kirche an. Die Gemeinde Brühl/Ketsch wird in einer neuen großen Kirchengemeinde aufgehen, die neben unseren Gemeinden auch jene von Schwetzingen, Oftersheim, Plankstadt, Hockenheim, Altlussheim, Neulussheim und Reilingen umfasst.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Immer wichtiger wird bei allem der Blick auf den eigenen Kirchturm und das Engagement für die eigene Gemeinde. Um das kirchliche Leben vor Ort zu fördern und zu unterstützen, soll es zukünftig sogenannte Gemeindeteams geben. Das ist eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die sich um das Gemeindeleben in ihrem eigenen Heimatort kümmert und engagiert.

So soll es bei uns ein Gemeindeteam in Brühl, eines in Ketsch geben. Mitglied kann jeder werden. „Gleich, ob schon seit vielen Jahren engagiert oder ganz neu – gleich, ob jung oder alt, jeder kann mitmachen“, erklärt die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Marianne Faulhaber. Sie ruft alle Interessierten dazu auf, sich ansprechen zu lassen oder selbst die Initiative zu ergreifen und auf die Pfarrgemeinderäte zuzugehen. „Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie Ihre Kirche vor Ort mit.“

Das erste Treffen des Gemeindeteams Brühl ist am Montag, 25. Juli, um 20 Uhr im „Bernhardusstüble“ des Pfarrzentrums.

Zusatzinformationen gibt Gemeindereferentin Sigrun Gaa-de Mür, Telefon 06202/7 60 18 43.

Mehr zum Thema

Pfarrgemeinderat

Finanzplan der katholischen Kirchengemeinde Brühl ist ausgeglichen

Veröffentlicht
Von
mf
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1