AdUnit Billboard
Motodrom - Vor 50 Jahren wurde auf dem Ring die Baureihe R/C 107 vorgestellt / Regionaltreff 69 Kurpfalz erinnert an das Jubiläum

107er wecken Begeisterung

Von 
zg
Lesedauer: 
Zum 50. Jubiläum der Baureihe sind die Fahrzeuge ins Motodrom gekommen und bieten in der Startaufstellung ein imposantes Bild. © Schäfer

Hockenheim. Vor 50 Jahren präsentierte die Mercedes-Benz AG den 350 SL aus der neuen Baureihe R/C 107 im Motodrom. Der Regionaltreff 69 Kurpfalz lud für das Jubiläum genau 107 Clubfreunde mit ihren gepflegten Roadstern R 107 und Coupés C 107 zu einem Jubiläumstreffen am gleichen Ort und gleicher Stelle nach 50 Jahren ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Regionaltreff 69 Kurpfalz feiert im nächsten Monat sein zehnjähriges Bestehen und hatte somit einen doppelten Anlass zu dieser Jubiläumspräsentation. Schließlich ist die Kurpfalz bekannt für eine Reihe von Erfindungen, die die weltweite Mobilität ermöglicht haben. Neben der Laufraderfindung des Kurpfälzers Drais, die als Fahrrad derzeit besonders beliebt ist, erfreut sich die Erfindung des Wahlkurpfälzers Carl Benz bis heute millionenfacher Nachfrage. Als markanten Zwischenschritt im Jahr 1971 haben seine Nachfolger die Weltpräsentation der Baureihe R/C 107 zelebriert. Die Motoren- und Getriebetechnik sowie technische Raffinessen dieser Baureihe findet man in Millionen Alltagsfahrzeugen.

Die 107er mit Achtzylinder-V-Motoren wurden überwiegend in die USA verkauft und halfen, das Prestige der Autos „Made in Germany“ zu steigern. Grundlage für Exporterfolge bis heute. In Europa und vornehmlich in Deutschland fanden die 107er mit den Sechszylindermotoren mehr Zuspruch.

Die Clubmitglieder sind allgemein sehr bemüht, ihren 107er in einem tadellosen Zustand zu halten, sodass nahezu alle auf dem Nummernschild das „H“ für „Historisch wertvolles rollendes Kulturgut“ vom TÜV bescheinigt bekommen haben. Bekanntlich bewirken Erhalt und Pflege historischer Fahrzeuge aller Marken einen jährlichen Milliardenumsatz und ein stolzes Steueraufkommen für den Fiskus.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Teilnehmer an der geführten Fahrt auf dem Hockenheimring waren Clubmitglieder aus ganz Deutschland, vornehmlich aus dem Südwesten. Der jährlich um mindestens 200 Neumitglieder wachsende Mercedes-Benz-R/C-107-SL-Club Deutschland wurde 1991 gegründet und hat nun rund 6000 Mitglieder, die in 54 Regionaltreffen organisiert sind.

Der Clubvorstand organisiert die Jahrestreffen mit Hauptversammlung, Arbeitstreffen der Funktionsträger der Regionen und Schulungen der Technikreferenten, um das dahinschmelzende Werkstattwissen zu kompensieren sowie Sammlung und Verteilung der Instandhaltungsliteratur.

Die einzelnen Regionaltreffen gestalten eigenverantwortlich ihre Jahresprogramme mit monatlichen Stammtischen, Technikvorträgen, Werkstatttagen, Ausfahrten, gegenseitige technische Hilfe zur Mängelfindung, Ersatzteilbeschaffung und Reparatur. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1