Fasnacht

C.C. Blau-Weiss Hockenheim ernennt Oberbürgermeister Marcus Zeitler zum Senator

Von 
C.c.blau-Weiss
Lesedauer: 
Bringen Glanz und Farbe in die Geburtstagsmatinee des Carneval Clubs Blau-Weiß: Die Lieblichkeiten des Narrenrings versammeln sich in der Zehntscheune, darunter die Hoheit der Gastgeber Anna-Lisa I. (2. v. l.) Julia II. (Grün-Weiß Oftersheim, 2. v. r.) und Luxina Jasmina I. (Luxe Altlußheim, 3. v. r.). © C.C. Blau-Weiss

Hockenheim. 33 Jahre Bestehen sind für einen Narrenverein ein besonderer Anlass zum Feiern. Zur Geburtstagsmatinee „33 Jahre C. C. Blau-Weiß Hockenheim“ in die Zehntscheune eingeladen waren unter anderem die Vereine des Kurpfälzer Narrenrings. Zwischen den Lieblichkeiten der Vereine gratulierte auch der Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim Marcus Zeitler mit seiner Frau. Für ihn sollte es im Laufe des Vormittags noch eine Überraschung geben.

Präsident Frank Ziegler begrüßte die Gäste und wünschte allen ein gutes neues Jahr. C.C.-Vorsitzender Dirk Steinmann hieß die Gäste – ihre Lieblichkeit der Blau-Weißen Anna-Lisa I., Senatoren mit Senatspräsidentin Ursula Schmitt, Ehrenpräsident Uwe Bär und Aktive des C. C. Blau-Weiß sowie die anwesenden Lieblichkeiten des Narrenrings mit 13 Abordnungen – mit launigen Worten willkommen.

C.C. Blau-Weiss Hockenheim: Das Lachen nicht verlernen

Neuer Titel: OB Marcus Zeitler mit der Ernennungsurkunde zum Senator. © C.C. Blau-Weiss

Mit einem stark gerafften Überblick der Chronik des Carneval Clubs gab Dirk Steinmann den Gästen einen Einblick in 33 Jahre Vereinsleben der Blau-Weißen. Oberbürgermeister Marcus Zeitler rief in seinem Grußwort die anwesenden Karnevalisten dazu auf, das Lachen in den jetzt schwierigen Zeiten nicht zu verlernen und vielmehr zu pflegen. Immerhin sei der Hockenheimer Fasnachtszug wieder möglich.

Wolfgang Eichhorn überbrachte die Grüße des Narrenrings und übergab die Jubiläumsurkunde zusammen mit dem Geschenk der Vereine an den Vorsitzenden. Zur Unterhaltung der Gäste tanzte das neue Junioren-Tanzmariechen des C. C. Blau-Weiß Jana Menzel unter der Leitung von Markus Marschall einen mit vielen akrobatischen Elementen gespickten Mariechentanz. Bereits mit den ersten Klängen der Musik hatte Jana das Publikum in ihren Bann gezogen und erntete viel Applaus.

Mit herzlichen Worten gratulierte der Vorsitzende des Fanfarenzugs der Rennstadt Hockenheim Dr. Ole Jakubik dem Jubilar. Er erinnerte daran, dass der Fanfarenzug schon immer eine gute Verbindung zu den Blau-Weißen hat und dies auch weiterhin der Fall bleiben soll.

C.C. Blau-Weiss Hockenheim: Besonderes Erinnerungsstück

Danach verteilte der jubilierende C. C. Blau-Weiß Geschenke an alle vertretenen Vereine des Narrenringes. Präsident Frank Ziegler hatte mit viel Liebe und handwerklichen Können kleine Marmorplatten mit Gravur und dem Jubiläumsorden des Vereins sowie dem Orden der Prinzessin Anna-Lisa I. hergestellt.

Hockenheims Oberbürgermeister Marcus Zeitler wird zum Senator ernannt. © C.C. Blau-Weiss

Nach der Beschenkung der Geburtstagsgratulanten sollte Oberbürgermeister Markus Zeitler eine Überraschung bereitet werden. Ehrenpräsident und Senator Uwe Bär übernahm die Aufgabe, mit einer Laudatio auf Oberbürgermeister Marcus Zeitler diesen in den Kreis der Senatoren des C. C. Blau-Weiß zu berufen. Dabei durfte natürlich die verlorene Wette zwischen Zeitler und den beiden Karnevalsvereinen Hockenheims nicht fehlen. Bekanntlich hatte das Stadtoberhaupt gewettet, dass die Karnevalisten der Stadt es nicht schaffen, bis zum letzten Tag der närrischen Kampagne 2022, die Summe von 2022 Euro zusammenzutragen, die die Fasnachter für den Skatepark spenden – und verloren, sodass er Zugmarschall Christoph Kühnle mit dem Lastenfahrrad „Hogge-Pack“ durch die Stadt kutschieren musste.

Senatspräsidentin Ursula Schmitt übergab dem neuen Senator den Orden des Senats, die Senatsmütze, die ihm mit den Bekundungen „Passt!“ der Gäste aufgesetzt wurde. Die Urkunde wurde von Uwe Bär verlesen und überreicht.

Der neue Senator Marcus Zeitler bedankte sich für die Ehrung und versprach, wann immer es ihm möglich sei, den C. C. Blau-Weiß Hockenheim bei dessen Veranstaltungen zu besuchen. Danach ging’s an das von den Aktiven des C. C. Blau Weiß und Michael Patyi vorbereitete Buffet und zum gemütlichen Teil.

Mehr zum Thema

Stadthalle Hockenheimer Vereine präsentieren sich beim Neujahrsempfang

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Stadthalle Marcus Zeitler spricht beim Neujahrsempfang in Hockenheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Neujahrsempfang Hockenheimer Vereine präsentieren sich beim Neujahrsempfang von ihrer besten Seite

Veröffentlicht
Mehr erfahren