Fanfarenzug

Schöpfer erhält Ehrennadel

Langjährigen Mitgliedern bei einer Ehrungsmatinee Danke gesagt

Von 
zg/mvm
Lesedauer: 
Francesco Baglie (vorne, v. l.), Jürgen Schlampp, Annerose Niedermayer, Stefan Schöpfer, Friedbert Langlotz (2. Reihe, v. l.), Dirk Donath, Sören Fey, Claudia Söhner, Roland Söhner, Karsten Fey, Dr. Ole Jakubik (hinten, v. l.), OB Marcus Zeitler, Marcus Strifler und Uwe Baumgart bei der Ehrungsmatinee. © Fanfarenzug

Hockenheim. Jedes Jahr ehrt der Fanfarenzug seine verdienten Mitglieder im Rahmen einer Ehrungsmatinee in der Zehntscheune, um ihre langjährige Mitgliedschaft und ihre Verdienste um den Verein angemessen zu würdigen. Den Auftakt zur Veranstaltung bildete ein Sektempfang im Foyer, bevor im Vereinsraum die Ehrungen durchgeführt wurden.

Die Geehrten

50 Jahre aktive Mitgliedschaft: Uwe Baumgart.

50 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Baumgart, Wolfgang Hoffmann, Norbert Kupferschmid, Hans Simon, Claudia Söhner und Roland Söhner.

40 Jahre aktive Mitgliedschaft: Karsten Fey.

40 Jahre Mitgliedschaft: Henrik Laier, Klaus Naber, Jürgen Schlampp und Marcus Strifler.

25 Jahre Mitgliedschaft: Michaela Baumgart, Friedbert Langlotz, Annerose Niedermayer.

Zehn Jahre aktive Mitgliedschaft: Francesco Baglie, Dirk Donath und Sören-Niels Fey. mvm

Das Blasorchester des Fanfarenzugs eröffnete das Programm schmissig mit dem österreichischen Marsch „Die Kaiserjäger“. Nach einem weiteren Musikstück, dem Mitternachtsblues, fanden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch den Vorsitzenden Dr. Ole Jakubik und den zweiten Vorsitzenden Karsten Fey statt. Es wurden zahlreiche Mitglieder für zehn-, 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Vor der Verleihung der Urkunde und der Vereinsnadel in Silber oder Gold zählte der Vorsitzende wichtige Ereignisse aus Politik, Sport und Musik auf, um ein besseres Erinnern an die Zeit zu ermöglichen, in der das Mitglied dem Verein beitrat.

Der Abschluss des Ehrungsreigens war durch eine besondere Würdigung gekennzeichnet, die von Oberbürgermeister Marcus Zeitler durchgeführt wurde: Stefan Schöpfer wurde mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er brachte sich als dritter Zugführer maßgeblich in die Jugendarbeit des Vereins ein, bevor er anschließend über 20 Jahre lang als Kassier die Vereinskasse verwaltete. Zudem engagierte er sich bei der Organisation aller Vereinsverantaltungen und unterstützte durch seine Tatkraft und seine innovativen Ideen.

Zum Abschluss des offiziellen Programms wurde noch der „Marsch der Medici” gespielt. Zum Ausklang der Veranstaltung gab es noch einen Kleinigkeit zum Essen und die Möglichkeit zu einem geselligen Zusammensein, um die vergangenen Jahre noch einmal Revue passieren zu lassen. zg/mvm