Mühlgärten

Stadt Hockenheim eröffnet Obstbaumwiese und sucht Spender

Im Gewann „Auf die Mühlgärten“, umrahmt von Kraichbach, Stöcketweg und Südring, wird ein langer Streifen bisher ungenutzte Grünfläche künftig zu einer Obstbaumwiese umgestaltet. Für 19 Bäume ist Platz.

Von 
zg
Lesedauer: 

Hockenheim. Die Stadt Hockenheim eröffnet eine Obstbaumwiese für Spender. Im Gewann „Auf die Mühlgärten“, umrahmt von Kraichbach, Stöcketweg und Südring, wird ein langer Streifen bisher ungenutzte Grünfläche künftig zu einer Obstbaumwiese umgestaltet. Für 19 Bäume ist Platz, Privatpersonen können für die Bestückung der Wiese Bäume für jeweils 500 Euro spenden.

Die Stadtverwaltung stellt eine Liste von Obstbaumsorten zur Verfügung, aus der sich die Spender Bäume aussuchen können. Ein Jahr lang deckt der Betrag die Instandhaltungskosten des Baums. Die anschließende komplette Entwicklungspflege für weitere fünf Jahre leistet der Bauhof der Stadt Hockenheim. Die Bäume werden einmal im Herbst und einmal im Frühjahr auf der Wiese gesetzt und von der Stadt gepflegt. Mehrere Bürger können sich für eine Spende zusammentun.

Auf diesem bisher ungenutzten Grün-stück soll eine Obstwiese mit bis zu 19 Bäumen entstehen. © Stadt

Wer einen Baum spenden möchte, kann den Betrag an folgendes Konto unter dem Betreff „Baumspende Obstbaumwiese“ überweisen: IBAN: DE52 6725 0020 0006 2012 53, BIC: SOLADES1HDB Sparkasse Heidelberg. 

Mehr zum Thema

Gemeinderat Denkmalschutz in Hockenheim: Balkon für "Stadtpark" gestrichen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

AgendaRat Lokale Agenda Hockenheim zieht Bilanz: Erfolgsmeldungen und Ärgernisse im Wechsel

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Agendagruppe „Tag der Natur“ Streuobstwiese in Hockenheim: Gut für Vielfalt von Äpfeln und Insekten

Veröffentlicht
Mehr erfahren