Stadtansicht im Wandel: Was fünf Jahre am neuen Bachlauf ausmachen

Von 
Matthias Mühleisen
Lesedauer: 
© Matthias Mühleisen

Baustellen haben schon einen besonderen Einfluss auf das Zeitempfinden: Haben sie gerade erst begonnen, vermitteln sie vor allem Anwohnern und jenen, deren übliche Wege im Alltag von ihnen abgeschnitten werden, eine Ahnung von der Unendlichkeit – nichts scheint voranzugehen, die Blockade auf ewig fortzudauern.

Abgesehen von widrigen Umständen, die manchmal dafür sorgen, dass die Arbeiten tatsächlich deutlich länger dauern als geplant – von der Corona-Krise bis zum Ukraine-Krieg – ist aber bislang noch jede Baustelle irgendwann abgeschlossen worden. Ein Beispiel ist das Hochwasserschutz- und Ökologieprojekt Kraichbach.

© Matthias Mühleisen

Dessen Verwirklichung brauchte einen großen Anlauf, wurde bereits 2001 diskutiert, startete aber im Juni 2017. Vor genau fünf Jahren war der Bau der Kraichbachbrücke in vollem Gang (Bild links), das Wasser wurde am Rand vorbeigeleitet. Inzwischen kann sich kaum jemand vorstellen, dass es einmal anders als idyllisch aussah.

Redaktion Redakteur im Bereich Hockenheim und Umland sowie Speyer

Mehr zum Thema

Unfall In Betonrohr gefallener Junge in Vietnam ist tot

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Prozesse Kinder von Balkon geworfen - Mutter sagt vor Gericht aus

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Handwerk Roboter sollen auf Baustellen mitarbeiten

Veröffentlicht
Mehr erfahren