Ortsgeschichte im Rückblick - Von 1910 bis 1938 sind die Ketscher mit der Straßenbahn nach Schwetzingen gekommen Fahrrad verdrängt „Elektrische“

Von 
zg
Lesedauer: 
Auf diesem Bild der Schwetzinger Straße von Mitte der 1930er Jahre sind die Schienen der Straßenbahn gut zu erkennen. © Gemeindearchiv

Am 31. März 1938 trat sie ihre letzte Schienenfahrt an: die Straßenbahn zwischen Ketsch und Schwetzingen. Einen Tag später war die 5,4 Kilometer lange Strecke stillgelegt – aus wirtschaftlichen Gründen. Dabei hatte im Dezember 1910 alles so vielversprechend begonnen. „Die Elektrische fährt durch unsere Straßen! Und wie mächtig sich die grüngelben Wagen präsentieren! Wer genauer hinsieht, wird

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen