Gemeinde

Das Bewusstsein schärfen: Kontrollfahrt der Feuerwehr in Oftersheim

Ordnungsamt und Feuerwehr führen eine Durchfahrtskontrolle durch, bei der es zehn Beanstandungen gibt

Von 
zg
Lesedauer: 
Zentimetersache: So eng geht es für die Freiwillige Feuerwehr teilweise zu – wie hier auf dem Foto in der Leopoldstraße. Falsch abgestellte Fahrzeuge können in Straßen und Gassen schlimmstenfalls Menschenleben kosten. © Gemeinde

Oftersheim. Während einige Bürger Urlaub machten oder Geschenke kauften, nahmen sich Mitarbeiter des Oftersheimer Ordnungsamtes und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr die Zeit, für Sicherheit zu sorgen. Kürzlich führte das Ordnungsamt der Gemeinde nämlich eine Durchfahrtskontrolle mit der Freiwilligen Feuerwehr durch, wie aus einer Pressemitteilung des Rathauses hervorgeht.

Auch in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel kam es immer wieder zu Rettungseinsätzen. Neben Wohnungsbränden oder Verkehrsunfällen zählen technische Hilfeleistungen zu den Aufgaben der örtlichen Feuerwehr. Oftmals ist hier der Einsatz der Drehleiter aus Schwetzingen notwendig, um den Rettungsdienst bei der Bergung von hilfesuchenden Personen zu unterstützen. Es ist oberstes Gebot, dass die Rettungskräfte schnellstmöglich am Einsatzort eintreffen. Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge sind meistens Lkws. Sie benötigen eine Durchfahrtsbreite von mindestens drei Metern.

Sollten die Fahrzeuge in einem Bereich zum Einsatz kommen, wo die Breite der Straße gerade so die obligatorischen drei Meter erreicht, können die Fahrzeuge vielleicht noch durchfahren, aber die Feuerwehrkameraden können nicht einmal mehr aussteigen oder ihre Materialien aus den Auszügen herausholen. Daher müssen an einigen Stellen im Ortsgebiet verkehrsrechtliche Maßnahmen ergriffen werden, um im Notfall helfen zu können.

Ebenso gilt bei Kreuzungen: Fünf Meter vom Scheitelpunkt dürfen keine Fahrzeuge abgestellt werden. Leider hat auch dies in einigen Straßen überhandgenommen, die Fahrzeuge direkt an den Kreuzungsbereichen zu parken. Gerade für die Drehleiter ist hier dann oftmals kein Durchkommen mehr möglich – oder es bedarf eben sehr zeitaufwändiger, dem Einsatz hinderlicher Rangiermanöver, um die jeweilige Engstelle zu überwinden.

Fazit der Durchfahrtskontrolle: Lediglich zehn Fahrzeuge wurden beanstandet. Solche Kontrollen sollen letztlich das Bewusstsein in der Bevölkerung schärfen, dass falsch abgestellte Fahrzeuge Menschenleben kosten können. zg

Mehr zum Thema

Freiwillige Feuerwehr Schwetzinger Feuerwehr hat allein im Dezember 46 Einsätze

Veröffentlicht
Mehr erfahren