Rathaus

Nina Dimitrova ist neue Integrationsmanagerin in Oftersheim

Neue Mitarbeiterin im Rathaus stellt sich vor. Neben Oftersheim arbeitet sie auch in Plankstadt und Eppelheim.

Von 
Dahnah Rudeloff
Lesedauer: 
Neue Integrationsmanagerin im Rathaus: Die 45-jährige Nina Dimitrova hat ihren Arbeitsplatz im Verwaltungsgebäude bezogen. © Gemeinde

Oftersheim. Nina Dimitrova ist neue Integrationsmanagerin im Rathaus. Das Management findet in Kooperation mit dem Trägerverbund Caritas/Diakonie RNK statt. Bereits am 2. Februar hat Dimitrova die Arbeit in der Gemeinde aufgenommen. Die 45-jährige Heidelbergerin arbeitet erstmals in der Kommune. Ihre Stelle ist in der interkommunalen Zusammenarbeit angesiedelt, das bedeutet, sie arbeitet neben Oftersheim in Plankstadt und Eppelheim.

Davor hatte sie als Integrations-coach in Mannheim in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter gewirkt. In Oftersheim sind ihre Hauptaufgaben die Unterstützung hauptsächlich geflohener Ukrainer, aber auch anderer Menschen bei allen Anliegen. Dazu gehören beispielsweise Anträge, Kindergeld und Jobcenter. „Also alles, was anfällt“, erklärt sie. Bisher hat Dimitrova sich gut eingefunden. Bis auf technische Probleme hat der Einstieg in die Arbeit in den vergangenen Wochen gut geklappt. Für die kommende Zeit wünscht sie sich einen reibungslosen Verlauf, Menschen aufzufangen und ihnen weiterhelfen zu können.

Im Rathaus zu finden ist Dimitrova in Zimmer 11 des Erdgeschosses. Montags ist sie in Oftersheim. Dienstag, Donnerstag und Freitag arbeitet sie in Eppelheim und mittwochs in Plankstadt. Erreichbar ist Nina Dimitrova unter der E-Mail- Adresse n.dimitrova@diakonie-caritas-rnk.de. 

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Geothermie Geothermie: Ärger wegen der Vibrationsfahrzeuge in Oftersheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Landeskirche Den Mut fassen, sich selbst zu helfen

Veröffentlicht
Mehr erfahren