AdUnit Billboard
Tennis - TC Plankstadt feiert gelungenen Saisonabschluss / Sechs Mannschaften werden Meister

Jeder will ein Schleifchen

Von 
zg
Lesedauer: 
TCP-Vorsitzender Roland Wahl (l.) und sein Stellvertreter Felix Dobler begrüßen das 80. Neumitglied des Jahres, Madeleine Kiefer, mit einem Blumenstrauß. © Adler

Plankstadt. Der Tennisclub (TC) hat seinen Saisonabschluss bei strahlendem Sonnenschein gefeiert. Viele Mitglieder und Freunde des Vereins verbrachten einen gemeinsamen Tag auf der parkähnlichen Anlage. Da infolge der Corona-Pandemie einige Veranstaltungen in den vergangenen Monaten ausgefallen waren, hatte sich die Vorstandschaft einiges einfallen lassen und ein Tagesprogramm bis spät in den Abend zusammengestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Tennisspieler begannen bereits am Morgen mit einem Sponsorentreffen für Unterstützer, die dem Verein, insbesondere in der Jugendarbeit und für die aktiven Mannschaften, unter die Arme greifen. Weiter ging es mit einem Weißwurstfrühstück auf der Terrasse des Clubhauses, das bereits großen Zuspruch fand.

Für die jüngeren Gäste hatte Jugendwartin Vanessa Maier eine Kinderolympiade organisiert, die von den zahlreichen Teilnehmern begeistert angenommen wurde. Anschließend zeigten die Nachwuchstennisspieler – beim TC zwischen vier und 15 Jahre alt – ihr Können in Matches, die von den Zuschauern mit Begeisterung verfolgt wurden. Alle Jugendliche und später auch die Aktiven präsentierten sich dabei in ihren neuen Outfits.

Sportlicher Höhenflug

Vorsitzender Roland Wahl ließ bei der Begrüßung zunächst einmal die jüngste Medenspielrunde Revue passieren, in der die TCP-Mannschaften sehr erfolgreich abgeschnitten haben. „Davon sind sechs Mannschaften Meister geworden“, schreibt der Verein in seiner Pressemitteilung. Aus der Jugendabteilung gewann die zweite Mannschaft im männlichen U18-Bereich, bei den Aktiven die Damen 30 und Damen 50, die Mixed-Mannschaft 40, die Herren 1 sowie die Herren 70. „Besonders erfreulich war der Titelgewinn der Damen 30, die sogar in der Oberliga aufgestiegen ist“, so Roland Wahl. Die Mannschaftsehrungen der Meister finden zu einem späteren Zeitpunkt statt. Bei einem Hüttenabend am 20. November sollen die erfolgreichen Teams gebührend gefeiert werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Gegen Mittag wurde bei einem Glas Sekt für alle Mitglieder das traditionelle Schleifchenturnier mit einer sehr hohen Beteiligung von 44 Spielern eröffnet. Die Turnierleitung lag bei Binke Mahlzahn und Annabel Wettstein. In einer weiteren Pause wurde das Buffet eröffnet. Die Mitglieder brachten selbst gebackenen Kuchen mit. Der gesamte Erlös aus dem Kuchen- und Kaffeeverkauf wurde an eine Spendenkasse für die Flutopfer übergeben. Die Spendensammlung sei zugunsten der Fluthilfe während des Abschlussabends durchgeführt worden, um Menschen, die durch die Katastrophe in Not geraten sind, zu unterstützen, betont die Vereinsführung.

Am Nachmittag standen die Sieger des Schleifchenturniers schließlich fest. Tagesgewinnerin bei den Damen wurde Stella Eichhorn, die mit ihren elf Jahren auch die jüngste Teilnehmerin des Wettbewerbes war. Bei den Herren hatte Michael Wahlberg die meisten Schleifchen gesammelt. Zweite wurden Eva Eichhorn und Thorsten Maier, die wiederum Concetta Blem und Ricky Huber auf die Plätze verwiesen.

Vorstand Roland Wahl dankte zu diesem Zeitpunkt allen Helfern. „Ohne diese Unterstützung wäre solch ein großes Vereinsfest nicht möglich gewesen“, lobte der Vorsitzende. Ein besonderer Dank wurde Annabell Wettstein zuteil, die die Organisation des Vereinsevents übernommen hatte. Ohnehin sei der TC auf einem guten Weg.

So hatte der Vorstand auch das 80. Neumitglied des Jahres begrüßt: Madeleine Kiefer. „Das ist für den Tennisclub ein ganz toller Erfolg und zeigt, dass wir mit unseren neuen, sportlichen Konzepten auf dem richtigen Weg sind“, freute sich Wahl. Insgesamt zählt der TC nun fast 450 Mitglieder, davon 160 Jugendliche.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Nach der Siegerehrung des Schleifchenturniers begann der Bayrische Abend als Höhepunkt des Saisonabschlusses. Die Plätze im Wintergarten waren dabei restlos ausgebucht. „Die bayrische Livemusik und die Showeinlagen von Cedric Kollruss sorgten für einen fantastischen, unvergesslichen Abend.“ zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1