AdUnit Billboard
Plankstädter Welde-Brauerei

Kurpfalzbräu „Spezial“ erhält Goldmedaille beim International World Beer Award

Von 
Michael Ströbel
Lesedauer: 

Plankstadt. Das Bier Kurpfalzbräu „Spezial“ der Plankstädter Welde-Brauerei ist beim renommierten International World Beer Award 2021 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Brauereichef Max Spielmann und sein ganzes Team sind stolz darauf, schließlich war die neue Kurpfalzbräu-Spezialität zum erstem Mal bei der Bier-Weltmeisterschaft im Rennen. Auch die beiden Sorten „Helles“ und „Kellerbier“ der Marke Kurpfalzbräu dürfen sich über Medaillen freuen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Frisch aus der Flasche: Das Kurpfalzbräu Spezial. © Welde

Das Kurpfalzbräu „Spezial“ erhielt seine Goldmedaille in der Bierkategorie „Lager / Dortmunder“. Es musste also mindestens folgende Geschmackskomponenten erfüllen: „Helles Gold bis tiefes Gold. Kalt vergorenes, reichhaltiges und weiches Toastmalz in Aroma und Gaumen, mit würzigem Hopfen und etwas leichter Zitrusfrucht im Mund und Gaumen.“

Für das Kurpfalzbräu Helles gab es im zur Zeit besonders umfangreich bestückten Bierstil „Lager / Helles / Münchner“ eine Silbermedaille. Es musste laut Bewertungs-Stilbeschreibung eine „leichte bis schwere Goldfarbe mit Malzsüße und einen leichten Hauch von floralen und würzigen Hopfen auf Aroma und Gaumen“ nachweisen. Außerdem war „ein sauberer Geschmack mit einem langen sanften Abgang von Malz und leichter Hopfenbittere“ erforderlich.

In der Spezialkategorie „Zwickl / Pale / Kellerbier“ darf sich das Kurpfalzbräu „Kellerbier“ über eine Bronzemedaille freuen. Um als Kellerbier eine Medaille zu bekommen, war laut Beschreibung „blasses bis helles Bernstein in der Farbe, trüb (unfiltriert), eher hopfig, kann etwas malzige Süße haben, recht bitterer Abgang, ziemliche hohe Kohlensäure und kein Trockenhopping“ erforderlich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die World Beer Awards werden jährlich in London vergeben. Die internationale Jury setzt sich aus 200  Brauern, Biersommeliers und anderen Bierexperten (jeweils w/m/d) zusammen, die mehrere Tage lang die rund 3000 Bier-Bewerbungen nach einem bestimmten Bewertungssystem durchprobieren.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Redaktion Online-Koordinator und Multimedia-Redakteur mit großer Begeisterung für tolle Texte, schöne Bilder, spannende Videos und alles Digitale.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1