Spring- und Dressurprüfung - Auf der Anlage am Sandweg werden am Wochenende die Ringmeisterschaften ausgetragen / Rodeo zum Geburtstag Reiter können sich auf dem Stier versuchen

Von 
msk
Lesedauer: 
Fabian Gieser (15) auf Casius steht in der Wertung der U 25 ganz oben und wird am Wochenende in Reilingen ebenfalls an den Start gehen. © Reiterverein

Reilingen. Am Freitag, 30. August, ist es so weit – der Reitverein ist Gastgeber der diesjährigen Ringmeisterschaften des Reiterrings Badische Pfalz. Bis Sonntag, 1. September, können die Besucher Spring- und Dressurprüfungen bis Kl. M* verfolgen. Über 600 Pferde werden an dem Wochenende allein im Springparcours unterwegs sein. Das sorgt für ein vollgepacktes Programm.

AdUnit urban-intext1

Die ersten Prüfungen starten am Wochenende samstags und sonntags bereits um 8 Uhr sowohl auf dem Dressurviereck als auch im Springparcours. Die letzte Springprüfung am Samstag beginnt bereits um 16.30 Uhr, da aber allein für diese Prüfung 90 Starter gemeldet haben, wird diese erst am Abend enden.

Am Sonntag wird das Wochenende um 18 Uhr mit der Vergabe der Ringmeisterschaften beendet. Davor finden noch die M* Dressur (ab 14.30 Uhr) und das M* Springen mit Stechen (ab 15.30 Uhr) statt. Alles zusammen erwartet die Pferdebegeisterten Samstag und Sonntag mindestens zehn Stunden Pferdesport sowohl auf dem Springplatz als auch im Dressurviereck. Lediglich am Freitag starten die Prüfungen etwas später.

Ring trägt Meisterschaften aus

Die Ringmeisterschaften sind in diesem Jahr etwas anders als im vergangenen Jahr, da der Ring in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, sollen die Meisterschaften mehr als nur großartigen Sport bieten. Die Verantwortlichen des Vereins und des Rings setzten sich deshalb, wie bereits berichtet, zusammen und entschieden sich für ein Rodeo. Am Samstagabend findet deshalb in der Longierhalle des Vereins ein Rodeo statt. Ab 20.30 Uhr kann man sehen, ob sich die Reiter auf dem Rodeo genauso gut halten, wie auf ihren Pferden und ob die Springreiter in dieser Disziplin tatsächlich einen Vorteil haben. Aber auch Nichtreiter sind eingeladen, mal auf dem Bullen Platz zu nehmen. Wer weiß, vielleicht gewinnt am Ende auch ein Nichtreiter.

AdUnit urban-intext2

Das leibliche Wohl der Teilnehmer und Besucher liegt dem Reitverein immer besonders am Herzen. Die Küche öffnet am Freitag um 11.30 Uhr. Am Wochenende bereits um 11 Uhr. Aber auch um die Frühaufsteher und -sportler wird sich gekümmert, diese bekommen bereits ab 7 Uhr morgens einen Kaffee und ein belegtes Brötchen. Für das Mittag- oder Abendessen hat sich das Wirtschaftsteam dem Sportteam angeschlossen und sich ebenfalls etwas einfallen lassen: es gibt neben den traditionellen Gerichten wie Russische Eier an diesem Turnier auch Currywurst. Die stand in Reilingen noch nicht auf der Speisekarte und das soll sich jetzt ändern. Selbstverständlich ist an der Kuchentheke nicht nur für die Frühaufsteher, sondern auch für den Nachtisch gesorgt, dort gibt es nämlich wie immer selbst gebackenen Kuchen. msk

Info: Die Zeiteinteilung steht unter www.reiterverein-reilingen.de