AdUnit Billboard
Staatliche Schlösser und Gärten

Der Schlosserlebnistag will Historisches auch in Schwetzingen greifbar machen

Führungen, Ausstellungsbesuche und auch Konzerte gehören beim Erlebnistag am kommenden Sonntag zum Angebot. Schloss und Schlossgarten in Schwetzingen sind dabei.

Von 
Pm Vom Schloss
Lesedauer: 
Nicht nur die Ausstellung „Chapungu – Stories in Stone“ ist im Schlossgarten zu erleben. In der Orangerie (Hintergrund) zeigt der Kunstverein ein „Best of“. © Bauroth

Die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes Baden-Württemberg laden am Sonntag, 19. Juni, zum Schlosserlebnistag ein. „Tierisch gut“ heißt es dabei auch im Schloss und Schlossgarten Schwetzingen. Es gibt abwechslungsreiche Angebote für die ganze Familie, wird in einer Pressemitteilung erklärt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Für uns ist der Schlosserlebnis-tag einer der Höhepunkte in unserem Veranstaltungskalender. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort freuen sich jedes Jahr darauf, das Motto kreativ umzusetzen“, erläutert Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten. Führungen, Ausstellungen, Kinderprogramme und tierische Gaststars versprechen großen und kleinen Besuchern spannende Erlebnisse und Spaß.

Programm zum Schlosserlebnistag in Schwetzingen

Sonntag, 19. Juni:

10.30 Uhr bis 17.00 Uhr stündlich: 18. Jahrhundert – Schlossführung (Preis Erwachsene 11 Euro/Ermäßigte 5,50 Euro). Dauer: 1 Stunde.

12, 14 und 16 Uhr: 18. und 19. Jahrhundert – Schlossführung (12/6 Euro). Dauer: 1,5 Stunden.

12.15 Uhr: Leben bei Hofe – Sonderführung (12/6 Euro). Dauer: 1,5 Stunden.

14.30 Uhr: Die Bauleidenschaft der Wittelsbacher – Sonderführung (12/6 Euro). Dauer: 1,5 bis 2 Stunden.

15 Uhr: Es grünt so grün – klassische Führung durch den Schlossgarten (10/5 Euro). Dauer: 1,5 Stunden.

14 bis 18 Uhr: Jubiläumsausstellung in der Orangerie: Werkspräsentation zum 50-jährigen Bestehen des Kunstvereins Schwetzingen.

14.30 bis 19 Uhr: Landschaftsmusik – Konzertparcours durch den Schlossgarten.

Für die Führungen ist jeweils eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 0 6202/8 14 72 erforderlich.

Führungen in die Welt des 18. und 19. Jahrhunderts, besondere Rundgänge, eine Jubiläumsausstellung in der Orangerie und Klänge im Schlossgarten laden Kinder und Erwachsene zu einem fröhlichen Tag und gemeinsamen Erlebnissen in die kurfürstliche Sommerresidenz in Schwetzingen ein.

Mehr zum Thema

Schlossgarten

Der grüne Pavillon in Schwetzingen kann wieder bewundert werden

Veröffentlicht
Von
Schlösser und Gärten
Mehr erfahren
Orangerie

Kunstverein Schwetzingen zeigt Höhepunkte aus 50 Jahren Bestehen

Veröffentlicht
Von
Patricia Hempel, Kunstverein
Mehr erfahren
Schlossgarten

Schwetzinger Musikschüler starten besondere Konzertreihe

Veröffentlicht
Von
Marco Montalbano
Mehr erfahren

Am Sonntag findet in ganz Baden-Württemberg der Schlosserlebnistag statt. Schloss und Schlossgarten Schwetzingen sind mit dabei. Von 10.30 bis 17 Uhr werden die Gäste stündlich auf eine Reise ins „18. Jahrhundert“ eingeladen. Wer mehr wissen will, wählt die Führung über das „18. und 19. Jahrhundert“ um 12, 14 oder 16 Uhr. Über das „Leben bei Hofe“ berichtet eine Sonderführung um 12.15 Uhr. Der Rundgang mit einem Herrn oder einer Dame vom kurpfälzischen Hof lässt den Alltag sowie die Sorgen und Nöte der Schlossbewohner lebendig werden. „Die Bauleidenschaft der Wittelsbacher“ wird um 14.30 Uhr in einer besonderen Führung beleuchtet. Dabei stehen die wechselvolle Geschichte des Schlosses und seine baulichen Veränderungen im Vordergrund.

Um 15 Uhr heißt es „Es grünt so grün“. Der Rundgang zeigt die besonderen Sehenswürdigkeiten des wunderschönen Schlossgartens. Mit dabei sind etwa barocke Lusthäuschen, kunstvolle Statuen oder auch exotische Pflanzen. Zu allen Führungen ist eine Anmeldung notwendig.

Noch bis zum 10. Oktober ist die Ausstellung „Chapungu – Stories in Stone“ in einem Teil des Schlossgartens zu sehen. Die 50 großformatigen Shona-Skulpturen, die von zeitgenössischen Künstlern aus Simbabwe geschaffen worden sind, treten in einen einzigartigen Dialog mit dem barocken Ensemble.

Ebenfalls Teil des Schlosserlebnistags ist die Ausstellung des Kunstvereins Schwetzingen zum 50. Jubiläum in der Orangerie. Hier zeigen 15 Künstlerinnen und Künstler aus Köln, Düsseldorf, Leipzig und Berlin ihre aktuellen Kunstwerke. Sie alle waren bereits in Schwetzingen und kommen gerne wieder zurück.

Verschiedene Einzelkonzerte

Im Schlossgarten wartet ein Konzertparcours auf die Gäste. Die Regisseurin Anna-Elisabeth Frick widmet sich der Frage, wie Mensch und Natur hier in Dialog treten. Besucher erleben bei ihrem Spaziergang durch die Anlage an unterschiedlichen Orten Einzelkonzerte, Kammermusik und Performances, darunter Vokalmusik aus der Renaissance, Cello-Suiten von Bach oder auch Instrumentalmusik gespielt auf Harfe und Horn. Im Eintrittspreis des Schlossgartens ist dieses Etappen-Konzert des Nationaltheaters Mannheim enthalten.

Mehr zum Thema

Tierwelt

Winzige Baby-Erdkröten im Schlossgarten Schwetzingen in Not

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1