Hebel-Gymnasium

In der Mensa des Schwetzinger Hebel-Gymnasiums wird gekickert

Ein weiteres Freizeitangebot steht ab jetzt bereit

Von 
zg/vw
Lesedauer: 
Hanne Bauer-Müllenbroich (v. l.), Björn Becker, Ulrike Wolf und Stefan Ade gehen am neuen Tischkicker des Hebel-Gymnasiums auf Torejagd. © Sparkasse/Widdrat

Ein hochwertiger Turnier-Tischkicker mit einer tollen Soccer-Spielfläche steht jetzt im obersten Stockwerk der Mensa des Hebel-Gymnasiums den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Die Sparkasse Heidelberg und der Freundeskreis des Hebel-Gymnasiums gaben das Geld für den neuen Tischfußball.

Der Schwetzinger Sparkasse-Regionalleiter Björn Becker und die stellvertretende Freundeskreisvorsitzende Hanne Bauer-Müllenbroich schauten sich den Tischkicker an und absolvierten gleich ein heiß umkämpftes Spiel gegen Schulleiter Stefan Ade und Schulsozialarbeiterin Ulrike Wolf. Die Begegnung endete mit einem gerechten Unentschieden.

In der Lounge im Erdgeschoss der Mensa steht schon ein anderer Kicker. Dort können die Schülerinnen und Schüler auch spielen, chillen und malen. Sozialpädagogin Ulrike Wolf stellte die Angebote in dem Aufenthaltsbereich für die mittägliche Freizeit vor.

Im Multifunktionsraum im Obergeschoss kommen demnächst noch neue Spielangebote hinzu. Wenn es in der Mittagspause draußen ungemütlich und regnerisch ist, können die Kids nun an dem zweiten Kicker auf Torejagd gehen. Die Aufsicht übernehmen Mentoren, die jedes Jahr ab der Klassenstufe neun ausgebildet werden und damit die nötige Qualifikation zu sozialem Engagement besitzen. zg/vw