AdUnit Billboard
Palais Hirsch

Schwetzingen: Großer Andrang bei Impfaktion - scheinbar zu wenig Personal

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 
Auf dem Schlossplatz warten die Menschen, um sich eine Impfung im Palais Hirsch abzuholen. Diejenigen, die dort im Moment stehen, haben noch eine Chance, die Spritze zu erhalten. © Strauch

Schwetzingen. Im Palais Hirsch in Schwetzingen läuft an diesem Donnerstag eine Impfaktion. Die Schlange vor der Tür reichte bis zur Fußgängerzone. Ein Mitarbeiter des mobilen Impfteams informierte gegen 14 Uhr, dass genügend Impfstoff vorhanden sei, aber wohl zu wenig Personal, welches diesen verimpfen könne und dass daher vermutlich nicht alle geimpft werden könnten, da man nur bis 19 Uhr die Örtlichkeit hätte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das teilte eine Leserin mit, die ebenfalls in der Warteschlange stand, in der sich auch ein Kollege der Redaktion befand. Dieser hatte aber offenbar die Ansage nicht richtig verstanden und die Redaktion daraufhin informiert, dass es wohl zu wenig Impfstoff gäbe und die lediglich Wartenden bis Ende des Schlossplatzes nur noch eine Chance auf eine Impfdosis hätten.

Die Leserin wiederum berichtete davon, dass sie eineinhalb Stunden gewartet habe, in der Zeit aber höchstens einen Meter in der Schlange weitergekommen sei. Sie gab auf, zumal inzwischen die Warteschlange auf das Doppelte angewachsen sei. Sie schreibt verärgert: "So vergrault man Impfwillige."

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1