Lockdown-Idee - Schwetzinger Pädagoge animiert Schüler virtuell Walchs Kunstportal kommt sehr gut an

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Im April 2020 gründete der Schwetzinger Künstler und Kunstpädagoge Professor Josef Walch im Kontext des ersten Corona-Lockdowns einen Youtube-Kanal, den er „K4K, Kunst for Kids“ nannte (wir berichteten). In der Kanalinfo schrieb er damals: „Wir alle verbringen im Augenblick sehr viel Zeit, manchmal den ganzen Tag, zuhause, das ist nicht ganz einfach, da kommt vor allem bei Kindern immer wieder die Frage auf: Was könnte ich jetzt machen?“

Josef Walch an seinem „Arbeitsgerät“. Zu sehen ist auf dem Bildschirm ein Film, der Kindern das berühmte Bild von Paul Klee „Senecio“ vermittelt. © Walch
AdUnit urban-intext1

Walchs Idee: Kinder zu künstlerischem und kreatives Gestalten anzuregen, kleine oder große Kunstwerke herzustellen, damit sich selbst, aber auch anderen eine große Freude machen. Dazu drehte der Künstler an 50 Tagen mit dem Handy 50 kurze Filme, die anhand unterschiedlichster Beispielen zum künstlerisch-kreativen Gestalten anregen sollen, Filme über ganz unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler, Kunstwerke und künstlerische Arbeitsprozesse und Verfahren. Man kann alles, so die Aufforderung an die Kinder, was vorgeschlagen wird, verändern und durch eigene Ideen zu ganz neuen Ergebnissen kommen. Inzwischen gibt es mehr als 17 000 Aufrufe des Kanals. „Das ist erfreulich und eine sehr positive Resonanz, mit dieser Zahl hätte ich nie gerechnet. Ich glaube, dass viele Lehrer, nachdem es in einer großen kunstpädagogischen Zeitschrift einen Hinweis auf diesen Kanal gab, die Möglichkeit entdeckt haben, mit diesen Filmen auch Homeschooling im Fach Kunst zu machen.“

Inzwischen haben sich Lehrer aus ganz Deutschland per E-Mail gemeldet mit Fragen und Anregungen zu dem Projekt. Der Bereich Unterrichtsmedien war Walchs Forschungs- und Entwicklungsthema während seiner Zeit als Hochschullehrer an der Hallenser Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein.

In diesem Zusammenhang sind zahlreiche Schulbücher und Medien (CD-Rom und DVD) für das Fach Kunst entstanden. Im Augenblick, so Walch, arbeitet er für den Braunschweiger Verlag Westermann an einem rein digitalen Schulbuch für das Fach Kunst in der Sekundarstufe I, das in einem Jahr auf dem Markt sein soll. zg

  • Die Videos gibt es hier