Biografie

Wer war eigentlich dieser Pigage?

In Lunéville geboren, in Schwetzingen gestorben

Von 
jüg mit Wikipedia
Lesedauer: 

Schwetzingen / Luhéville. Er war schon ein großer Baumeister seiner Zeit und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das Schwetzinger Rangtheater eines seiner schönsten und innovativsten Werke war. Nicolas de Pigage wurde am 3. August 1723 in Lunéville geboren und starb am 30. Juli 1796 in Schwetzingen.

© Wikipedia

Der lothringische Baumeister kam als Sohn eines Steinmetzes zur Welt und begann im Jahr 1743 in Paris ein Studium an der École Militaire. Ein Jahr später wechselte e Pigage an die Académie royale d’architecture, wo er unter Jacques François Blondel studierte. Kurfürst Carl Theodor berief ihn an den kurpfälzischen Hof nach Mannheim, wo er 1752 das Amt des Oberbaudirektors bekam.

Schloss Benrath erbaut

Unter der Leitung von Pigage wurde von 1755 bis 1773 das Schloss Benrath im Süden von Düsseldorf erbaut, welches das alte Wasserschloss ersetzte und noch heute als „Rokokoresidenz mit gepflegtem Park und See“ für sich wirbt. Während der Bauzeit wurde Nicolas de Pigage 1762 zum kurpfälzischen Gartendirektor ernannt. Pigage wirkte bei der Errichtung der Residenz in Mannheim und des Schlossgartens Schwetzingen mit, errichtete hier auch das besagte Schlosstheater und erweiterte das Langhaus der Kirche St. Pankratius. Am Mannheimer Schloss wurde er mit der Errichtung des Ostflügels beauftragt.

Mehr zum Thema

Umbenennung

Rokokotheater heißt künftig nach dem Architekten Pigage

Veröffentlicht
Von
zg/jüg
Mehr erfahren
Schlosstheater

Schloss Schwetzingen: Rokokotheater wird umbenannt – aus diesen Gründen

Veröffentlicht
Von
Pressemitteilung
Mehr erfahren

Pigage ist auch Architekt des Karlstors in Heidelberg, des Speyerer Tors in Frankenthal sowie eines Anwesens der Pflege Schönau. Für den Kurpfälzer Bankier Franz Maria Schweitzer erbaute er ein Palais auf der Zeil in Frankfurt am Main.

Die Stadt Mannheim benannte im Stadtteil Rheinau eine Straße nach ihm. Auch in Düsseldorf-Benrath wurde in unmittelbarer Nähe des Schlosses eine Straße nach ihm benannt. Ebenso wird durch die Benennung einer Straße und eines Platzes in Schwetzingen an den Baumeister erinnert.