Evangelische Kirche - Trotz Corona musikalische Abendandachten bis Karfreitag in Planung Orgelklänge als vorsichtiger Beginn

Von 
zg
Lesedauer: 
Bezirkskantor Robert Sattelberger vor der Orgel. © Landry

Speyer. Unter dem Motto „Unerhört!“ starten die musikalischen Abendandachten am Sonntag, 14. Februar, um 18 Uhr in der Christuskirche Speyer-Nord. Bezirkskantor Robert Sattelberger spielt unerwartete Werke zum Faschingssonntag, unter anderem von Kuhnau, WAP Mozart, Rossini und Haydn. Die geistliche Begleitung liegt in den bewährten Händen von Altkirchenpräsident Eberhard Cherdron. Es darf geschmunzelt werden, heißt es in der Ankündigung.

AdUnit urban-intext1

„Es ist ein vorsichtiger Beginn – wir rechnen jederzeit wieder mit einer Absage und fahren auf Sicht“, so Sattelberger. „Aber wir haben jetzt bis Ende März jeden Sonntag um 18 Uhr geplant.“

So soll am Sonntag, 21. Februar, in der Gedächtniskirche Bezirkskantor Tobias Markutzik auftreten, am Sonntag, 28. Februar, Kirchenmusikdirektor Maurice Croissant und am Sonntag, 7. März, Bezirkskantor Eckhart Mayer. Für Sonntag, 14. März, ist Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald eingeplant, für Sonntag, 21. März, Bezirkskantor Tobias Martin. Am Sonntag, 28. März, steht der Künstler noch nicht fest, während am Karfreitag, 2. April, erneut Robert Sattelberger spielt. Die geistliche Begleitung liegt bei den Pfarrern der Stadt Speyer. zg