AdUnit Billboard
Dom

Sakristei öffnet die Tür für junge Besucher

Beim „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ hinter die Kulissen schauen

Von 
zg
Lesedauer: 
Der Blick in die Sakristei begeistert am „Türöffner-Tag“ im Dom zu Speyer nicht nur die Kinder. Hier ist ein wertvoller Bischofsstab zu sehen. © Bistum/Landry

Speyer. Normalerweise muss man am Dom arbeiten, um in die Sakristei der Speyerer Kathedrale zu gelangen. Hier wird alles aufbewahrt, was man zur Feier eines Gottesdienstes braucht: Bücher, Gefäße und besondere Kleidung. Am sogenannten „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ haben Kinder am Feiertag, 3. Oktober, die Chance, mal hinter diese sonst verschlossene Tür zu schauen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Domsakristei ist ein eigener Teil des Doms, wo sich der Priester und alle, die bei der Messe mithelfen, auf den Gottesdienst vorbereiten und auch umziehen können. Sakristan Markus Belz zeigt, was ein Bischof trägt und wozu man während der Messe die goldenen Schalen und Kelche braucht.

Außerdem dürfen die jungen Besucher an verschiedenen Weihrauchsorten und Ölen schnuppern. Die rund 45-minütige Veranstaltung findet um 11 und um 14 Uhr statt. Auf Grund des beschränkten Platzangebotes ist eine Teilnahme nur für Kinder (ohne Eltern) und bei vorheriger Anmeldung im Netz möglich unter https://www.wdrmaus.de/tuer_oeffner_tag/2022/

Der Dom beteiligt sich seit 2014 am „Türöffner-Tag“ der Kindersendung der ARD. 2019 war sogar Moderator Armin Maiwald mit einem Kamerateam zu Gast. Der Aktionstag ist eine Initiative des WDR. Erstmalig wurde der „Türöffner-Tag“ anlässlich des 40. Maus-Geburtstages am 10. Juli 2011 bundesweit begangen. Man kann entweder seine „eigene Tür“ für Mausfans öffnen oder als Teilnehmer bei einer der vielen Veranstaltungen teilnehmen. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1