Aktionstag

Speyer macht sich für Ende von Gewalt gegen Frauen stark

Stadt hisst Fahne und bietet einen Vortrag an

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am Freitag, 25. November, macht sich Speyer wieder mit der Fahnenaktion von Terre des Femmes für ein Ende jeglicher Gewalt gegen Frauen und Mädchen stark. „Geschlechtsspezifische Gewalt und Femizide, wie auch in der vergangenen Woche in unserer Stadt geschehen, sind leider immer noch allgegenwärtig. Deshalb ist es wichtig, dass wir zusammenhalten, nicht wegschauen und von Gewalt betroffene Frauen ermutigen, sich Hilfe zu holen“, unterstreicht OB Stefanie Seiler.

In diesem Jahr beschäftigt sich der Speyerer Arbeitskreis mit dem Thema digitale Gewalt. Dazu hält ein Betroffenenberater der Organisation „Hate Aid“ („Hasshilfe“) am Freitag, 25. November, um 10 Uhr im Historischen Rathaus den Vortrag „Betroffene von digitaler Gewalt stärken – Täter zur Verantwortung ziehen“. Bürgermeisterin Monika Kabs wird ein Grußwort sprechen.

Um 12.15 Uhr wird der Stadtvorstand vor dem Rathaus die Flagge von Terre des Femmes hissen. Im Anschluss wird der Arbeitskreis mit dem Zonta Club und dem Soroptimist Club mit einer Aktion mit orange umwickelten Schaufensterpuppen vor dem Media:TOR auf die Formen von Gewalt sowie auf Beratungs- und Hilfemöglichkeiten aufmerksam machen. Wer teilnehmen möchte, könnte sich als Zeichen der Verbundenheit orange kleiden. zg