Blaulicht

Wohnungsbrand in Speyerer Altstadt löst Großeinsatz aus

Von 
Christina Eppel
Lesedauer: 
In der Speyerer Altstadt hat am Montagmorgen ein Wohngebäude gebrannt. © Brand- und Katastrophenschutz Stadt Speyer

Speyer. In der Speyerer Altstadt hat am Montagmorgen, 16. Januar, ein Wohngebäude gebrannt. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, drang laut Pressemitteilung dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern. Weiter heißt es, ein Bewohner habe sich "zu diesem Zeitpunkt bereits selbst in Sicherheit gebracht", während sich noch zwei weitere Menschen in dem Haus befanden.

Eine Frau machte an einem Fenster, um Hilfe rufend, auf sich aufmerksam und wurde von der Feuerwehr über eine sogenannte Steckleiter aus dem 1. OG gerettet. Eine zweite Frau konnte durch einen weiteren Trupp unter Atemschutz gefunden und ins Freie gebracht werden. Alle Bewohner wurden von Sanitätern durchgecheckt. Danach musste eine der geretteten Personen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus, die andere Bewohnerin wurde für die Dauer des Einsatzes von Spezialkräften vor Ort betreut.

Brand in Speyer: Feuer an Wohnhaus in der Altstadt schnell gelöscht

Auch die Brandstelle konnte schnell lokalisiert und das Feuer gelöscht werden. So konnten größere Sachschäden verhindert werden. Außerdem wurde das Haus in der Speyerer Altstadt durch eine Überdruckbelüftung wieder rauchfrei gemacht. Für die Dauer des Einsatzes musste die Große Himmelsgasse voll gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

Feuerwehr und Katastrophenschutz waren mit 32 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen im Einsatz. Dazu kamen noch Polizei, Kommunaler Vollzugsdienst, Rettungsdienst und die Stadtwerke.

Redaktion

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Hockenheim Unfall an Autobahnabfahrt

Veröffentlicht
Mehr erfahren