Fotostrecke

Brühl: Vogelwelt in den Schwetzinger Wiesen

Die Schwetzinger Wiesen sind eine vom Rhein geprägte Auenlandschaft, die reich strukturiert ist und ein vielfältiges Mosaik verschiedenster Biotope aufweist. Entsprechend vielfältig ist die anzutreffenden Flora und Fauna. Besonders die Vogelwelt prägt das Leben in dem Schutzgebiet.

Von 
dpa/Widdrat

Bild 1 von 18

Der Eisvogel ganzjährig auf und an den Wasserflächen der Schwetzinger Wiesen anzutreffen.

© Boris Roessler

Bild 2 von 18

Der Eisvogel ganzjährig auf und an den Wasserflächen der Schwetzinger Wiesen anzutreffen.

© dpa

Bild 3 von 18

Der Schneckengraben ist völlig zugewachsen.

© Widdrat
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 18

Wanderwege führen vorbei an einigen dichten Hecken in denen viele Singvögel brüten - beispielsweise die Feldlerche.

© Patrick Pleul

Bild 5 von 18

Mit seiner Flügelspitze berührt ein Kormoran das Wasser, als er über den Rhein fliegt.

© Boris Roessler

Bild 6 von 18

Ab Mitte Mai ist auf den Büschen inmitten der ersten großen Wiese auch der Neuntöter zu sehen.

© Per Ekberg

Bild 7 von 18

Sogar das seltene Blaukehlchen hat hier aktuell noch ein kleines Brutvorkommen.

© dpa

Bild 8 von 18

Grünspechte leben in den Höhlen alter und dicker Bäume und ernähren sich am liebsten von Ameisen. Charakteristisch ist ihr Gesang, der dem Lachen von Menschen ähnelt.

© Peter Kühn

Bild 9 von 18

Eine Lachmöwe im Flug.Immer wieder kann man entlang des Rheins Kormorane, Lachmöwen und gelegentlich auch Mittelmeermöwen beobachten.

© Peter Endig

Bild 10 von 18

Ein Schwarzmilan im Flug.

© Franziska Kraufmann
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 18

Junge Zwergtaucher können auch in den Schwetzinger Wiesen beobachtet werden. Sie sind die kleinsten Vertreter der Taucherfamilie.

© Werner Baum

Bild 12 von 18

Häufig sind Graureiher zu beobachten, die auf den Feldern und über dem Wasser auf Nahrungssuche sind.

© Ole Spata

Bild 13 von 18

Ein Graureiher hält Ausschau nach Beute.

© Frank Rumpenhorst

Bild 14 von 18

Die Rufe der Goldammer sind im Naturschutzgebiet bei Brühl sehr häufig zu vernehmen.

© dpa

Bild 15 von 18

Unter dieser Brücke ist die Schließe zum Schneckengraben, der zum Rhein führt.

© Widdrat
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 18

In manchen Jahren kann in den Schwetzinger Wiesen sogar die Wachtel gehört werden.

© dpa

Bild 17 von 18

Ein ausgewachsener Storch fliegt auf Futtersuche über die Wiesen.

© Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema

Wiesenbegehung

Bauern brauchen die Ackerfläche

Zwei Dutzend Landwirte, die Große Kreisstadt Schwetzingen und das Land Baden-Württemberg sind die Flächenbesitzer im Wasser- und Bodenverband „Schwetzinger Wiesen“. Das Naturschutzgebiet, das von der Gemarkung der Spargelstadt ...

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

Bild 18 von 18

Der Sommerdamm.

© Widdrat