Deutschland und Ungarn

Schwetzingen und Pápa: 30 Jahre Städtepartnerschaft

Am 23. September vor 30 Jahren wurde die Städtepartnerschaft mit dem ungarischen Pápa offiziell unterzeichnet. Dieses Jubiläum wird am Wochenende dort gefeiert.

Bild 1 von 27

Bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 23. September 1993 im Palais Hirsch: Dr. Zoltán Kovács (l.) und Gerhard Stratthaus.

© Lenhardt

Bild 2 von 27

Der Männergesangverein Liederkranz war fünf Wochen nach Besiegelung der Partnerschaft der erste Schwetzinger Verein, der nach Pápa reist und ein gemeinsames Konzert mit dem dortigen Ferenc-Erkel-Chor gab.

© Lin

Bild 3 von 27

Auch auf wirtschaftlicher Ebene fanden Austausche statt. Hier wird eine Delegation ungarischer Geschäftsleute in Schwetzingen empfangen. Heinz Rung (M.) übernimmt die Begrüßung. Von Schwetzinger Seite sind unter anderem Rolf Moos, Kurt Röll, Bernd Kraft, Bürgermeister Bernd Kappenstein, Peter Cavallo und Gabor Kollanyi dabei.

© Lenhardt

Bild 4 von 27

Klaus Mähringer von der Schwetzinger Feuerwehr brachte das ausgediente Fahrzeug nach Pápa.

© Lenhardt

Bild 5 von 27

Jugendmannschaften des SV 98 Schwetzingen nahmen regelmäßig an Turnieren in Pápa teil.

© Sz

Bild 6 von 27

Die Ungarn zeigen ihren Schwetzinger Gäste gern ihre Heimat. Hier sind Prof. Dr. Bernd Kober (v. l.), Doris Glöckler, Bernd Bauer (beide hinten), Dr. Hans-Joachim Förster, Roland Seidel, Dr. Walter Manske und Andreas Falz auf dem Plattensee unterwegs.

© Lin

Bild 7 von 27

Eine Delegation des Gemeinderats 2011 vor der ehemaigen Synagoge in Pápa.

© Lin

Bild 8 von 27

Oberbürgermeister Bernd Kappenstein (l.) und sein Amtskollege Dr. Zoltán Kovács bei einem Fußballspiel 1999 in Pápa.

© Lin

Bild 9 von 27

Die Handballer des TV Schwetzingen waren mit die ersten, die in die neue Partnerstadt reisten. Hier übergibt Karlheinz Urschel (r.) einen Ball an die Gastgeber.

© TV

Bild 10 von 27

Bürgermeister Dirk Elkemann beim Kesselgulasch-Kochwettbewerb 2014, rechts Ernst Klopfer.

© Lin

Bild 11 von 27

Sie waren quasi ständige Botschafter Schwetzingens in Pápa: Gabor Kollanyi und Wolfgang Böttcher - hier 2003.

© LIn

Bild 12 von 27

Viele Schülergruppen besuchten die Partnerstädte. Hier begrüßt OB Dr. René Pöltl eine Klasse aus Pápa im Palais Hirsch.

© Lenhardt

Bild 13 von 27

2004 ist eine Schwetzinger Delegation anlässlich des EU-Beitritts in Pápa zu Gast: Doris Glöckler (v. l.) sowie die beiden Bürgermeister Dr. Zoltàn Kovács und Stefan Dallinger. Hinten Claus Hardung vom kurfürstlichen Hofstaat.

© Lin

Bild 14 von 27

Die beiden Stadtoberhäupter Dr. Támasz Aldózo und Dr. René Pöltl setzen 2012 eine Gedenktafel auf dem Hauptplatz in Pápa.

© Lin

Bild 15 von 27

1992 in Pápa: Die erste größere Delegation um den Beigeordneten Bernd Kappenstein (M.) besichtigt die Fußgängerzone.

© Lin

Bild 16 von 27

Unzählige Spendentransporte fuhren von Schwetzingen nach Pápa. Hier sind 2012 Eugen Müller, Daniel Maschat und Carola Czyzewski beim Ausladen am Lager der des städtischen Hilfsvereins.

© Lin

Bild 17 von 27

Zur Einweihung des Hauptplatzes 2014 brachten die Schwetzinger Fußball-Freestyler Julian mit. In der hinteren Reihe stehen Nicole Blem (v. l.), Gabor Kollanyi, Andrea Wasserrab-Spadini, Herbert Nerz, Thomas Schmidt, Robin Pitsch, Spargelkönigin Katharina I., Bürgermeister Dirk Elkemann, Ernst Klopfer, Ina Lin und Rolf Hamm.

© Lin

Bild 18 von 27

Salutschüsse der Böllerschützen vor dem Schloss in Pápa.

© Lin

Bild 19 von 27

Reinhard Jäntsch (M.) ist eine der prägenden Persönlichkeiten dieser Städtepartner-schaft. Als er 2012 in Pápa ausgezeichnet wird, kann er die Tränen nicht zurückhalten; rechts neben ihm Gabor Kollanyi, Ehrenvorsitzender des Fördervereins.

© Lin

Bild 20 von 27

1990 kam die erste Delegation aus Pápa. Von Schwetzinger Seite dabei waren Kerstin Nötting (l.), Bürgermeister Gerhard Stratthaus (vorne l.), Beigeord-neter Bernd Kappenstein (vorne r.), Stadtbaumeister Reinhard Jäntsch (5. v. l.), Stadtrat Herbert Nerz (re. daneben) und Lászlo Toth (4. v. r.) dabei.

© Archiv

Bild 21 von 27

1993 tritt der Liederkranz Schwetzingen in der Stephanskirche von Pápa auf.

© Lin

Bild 22 von 27

Der damalige Bürgermeister Dt. Zoltàn Kovács (l.) holte 2006 die Schwetzinger Radgruppe an der Grenze ab. Dabei waren OB Bernd Kappenstein (3. v. l.) und die Stadträte Dr. Walter Manske (2. v. l.) und Hans-Peter Müller (vorne r.).

© LIn

Bild 23 von 27

Bootsfahrten auf dem nahegelegen Plattensee (Báláton) gehörten zu vielen Besuchsprogrammen.

© Lin

Bild 24 von 27

Zahlreiche Spendentransporte fuhren von Schwetzingen nach Pápa. Unser Redakteur Andreas Lin 2. v. r.) begleitete 2002 diese Fahrt mit Wolfgang Böttcher (v. l.), Traudel Böttcher, einer ungarischen Begleiterin, Hermine Schwald, Gabor Kollanyi und Albert Schwald.

© Lin

Bild 25 von 27

Seit vielen Jahren bereichern die Gäste den Schwetzinger Weihnachtsmarkt mit kulinarischen und kulturellen Beiträgen – wie hier von der Tanzgruppe „Vadviràg“ mit ihrem künstlerischen Leiter Zoltán Müller (r.).

© Schwerdt

Bild 26 von 27

2006 radelte eine Schwetzinger Delegation nach Pápa.

© Lin

Mehr zum Thema

Schwetzingen

30 Jahre Städtepartnerschaft: Schwetzingen und Pápa feiern

Am 23. September vor 30 Jahren wurde die Städtepartnerschaft mit dem ungarischen Pápa offiziell unterzeichnet. Dieses Jubiläum wird am Wochenende dort gefeiert. Wir blicken zurück.

Veröffentlicht
Von
Andreas Lin
Mehr erfahren

Bild 27 von 27

Viele Schülergruppen besuchten die Partnerstädte. Hier begrüßt OB Dr. René Pöltl (r.) 2018 eine Klasse aus Pápa vor dem Palais Hirsch.

© Lenhardt

Fotos aus der Region

Pestalozzi-Schule Hip-Hop-Workshop mit Toni-L und Bryan Vit in Hockenheim

Die Viertklässler der Pestalozzi-Schule in Hockenheim dürfen bei einem Workshop in die Kultur des Hip-Hops eintauchen. Die Heidelberger Hip-Hop-Legende Toni L und der Soziolinguist Bryan Vit bringen den Kindern das ...

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren