Verwaltung - Jochen Ungerer ist neuer Chef des Ordnungsamtes / Kommunikation wird von ihm in den Mittelpunkt gerückt / Hochwasser als erste Herausforderung Jochen Ungerer ist neuer Chef des Brühler Ordnungsamtes

Von 
Ralf Strauch
Lesedauer: 
Bürgermeister Dr. Ralf Göck (l.) und der neue Ordnungsamtsleiter im Brühler Rathaus, Jochen Ungerer, bei einer Besprechung der aktuellen Lage nach dem winterlichen Hochwasser des Rheins. © kosel

Brühl. So mancher wird sich die vergangenen Tage gefragt haben, was das Hochwasser mit Kultur zu tun haben könnte, denn im Zusammenhang mit den Regelungen tauchte immer wieder der Name Jochen Ungerer auf. Der bisherige Kulturbeauftragte ist in der Rathaushierarchie aufgestiegen und ist seit wenigen Tagen Chef des kommunalen Ordnungsamtes.

AdUnit urban-intext1

„Gerade während der Corona-Thematik hat sich gezeigt, dass im Ordnungsamt mehr Präsenz als bisher im Rathaus notwendig ist“, erklärt Bürgermeister Dr. Ralf Göck auf Nachfrage dieser Zeitung. Deshalb sei es zu einer Umstrukturierung in der Gemeindeverwaltung gekommen.

Bereits bei der Umsetzung der Pandemieverordnungen habe sich Ungerer in den vergangenen Wochen Meriten erworben, so der Rathauschef. „Er hat – nachdem die Kultur wegen Corona daniederliegt – diesen neuen Bereich sehr gut organisiert und ist nach außen hin durchweg positiv in Erscheinung getreten“, lobt der Verwaltungschef seinen Mitarbeiter. Deshalb wurde ihm die Leitung des Ordnungsamtes angeboten. Die Kulturarbeit, Brauchtumspflege etwa bei der Kerwe, die Ortspartnerschaften und die Öffentlichkeitsarbeit für das Vereinsleben bleiben weiterhin in den bewährten Händen Ungerers.

Seine übrigen Tätigkeitsfelder – das umfasst die Friedhöfe, die Vereinsverwaltung, die Bäder und das Archiv – übernimmt Dirk Faulhaber verantwortlich, der diese Bereiche bereits als Sachbearbeiter beackert hat und nun zum Sachgebietsleiter befördert wurde.

Erfahrungen in vielen Bereichen

AdUnit urban-intext2

Und auch seine erste „riesengroße Herausforderung“, das Hochwasser, habe Ungerer mit Bravour gemeistert, urteilt Göck, deshalb sei er zuversichtlich, dass der neue Ordnungsamtsleiter seine Aufgabe gut umsetzen werde. Dabei zeige sich immer wieder, wie gut der Urbrühler, der seit 2014 im Rathaus tätig ist, in der Gemeinde vernetzt sei.

„Kommunikation mit allen Menschen und Stellen ist mir ungeheuer wichtig“, erklärt Ungerer im Gespräch mit unserer Zeitung. Er sei bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund und kenne viele Menschen im Ort, meint Ungerer. Zusammen mit seiner Rathauserfahrung, dem Studium, das er als Diplom-Fremdenverkehrsgeograf abgeschlossen hat – das beinhaltet neben Tourismusfragen auch Städteplanung – und seinem beruflichen Werdegang – er hat vor dem Wechsel ins Rathaus die Personal- und Budgetverwaltung für zwölf Kreuzfahrtschiffe innegehabt – sieht er sich gut für die große Herausforderung gewappnet. „Außerdem habe ich ein tolles Team an Mitarbeitern, auf das ich mich nicht nur in der Zeit der Einarbeitung verlassen kann“, stellt Ungerer fest.

Hintergründe vermitteln

AdUnit urban-intext3

Seine Stärken sieht er auch darin, dass er zuhören und Gespräche führen könne. „Das ist wichtig, um den Menschen vor Ort die Hintergründe für Entscheidungen zu vermitteln“, betont er mit Nachdruck. „Das hilft dabei, Verständnis für auch unbeliebte Maßnahmen wie die Sperrung der Schwetzingen Wiesen wegen des Hochwassers, zu vermitteln.“

AdUnit urban-intext4

Dass er mit neuen Gedanken frischen Wind ins Amt bringt, bewies Ungerer mit der Idee, Vereine in die Durchführung der Landtagswahl einzubinden. „Dadurch können die Vereine – wenn die Mitglieder, die als Wahlhelfer aktiv sind, das wollen – ein paar Euro in die Kasse bekommen“, zeigt er das Ziel hinter diesem Ansinnen auf.

Mehr zum Thema

Rheinauen Ganz wenige halten sich nicht ans Verbot in Brühl

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Hochwasser Zusammenarbeit in Brühl hat prima funktioniert

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Hochwasser Ausmaß der Flutschäden in Brühl ist noch unklar

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Überschwemmung Wasserpegel steigt - Brühler Sommerdamm ist gerissen

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt
Mehr erfahren

Hochwasser in Brühl Hält der Sommerdamm dem Druck stand?

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Überschwemmung Tiere flüchten vor Hochwasser - Tempo 30 auf Rohrhofer Straße

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt
Mehr erfahren

Hochwasser Noch wird in Brühl keine Entwarnung gegeben

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Autor