Rathaus

Was die jungen Brühler und Rohrhöfer wirklich bewegt

Jetzt werden die Ergebnisse einer breiten Jugendumfrage von Lena Krug der Öffentlichkeit präsentiert

Von 
zg
Lesedauer: 

Brühl. „Jugend bewegt Brühl-Rohrhof“ – so lautete der Titel einer breit angelegten Jugendbefragung in der Gemeinde Brühl, die von April bis Juli 2022 im Rahmen der Abschlussarbeit der Brühler Studentin Lena Krug im Masterstudiengang der Sozialen Arbeit durchgeführt worden war. Wie ticken Jugendliche in Brühl? Wollen Jugendliche die Gemeinde gerne mitgestalten? Welche Themen beschäftigen sie und welche Formen der Beteiligung interessieren sie? Das waren nur einige Fragen, die gestellt wurden.

Es ging aber auch darum, wie junge Leute Aufenthaltsorte wie die Half-Pipe, das Schwimmbad oder Radwege und Busverbindungen bewerten, ob sie Anlaufstellen in der Gemeinde überhaupt kennen, bei denen sie ihre Wünsche und Ideen für den Wohnort und das soziale Miteinander mitteilen können?

198 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren haben an der Befragung online und anonym teilgenommen. Dafür wurden in Brühl Flyer verteilt und Plakate mit passenden QR-Codes platziert. Zu verschiedenen kommunalen Themen konnten Jugendliche ihre Meinung abgeben. „Ich halte das für wichtig, denn die Beteiligung von jungen Menschen in sozialen und baulichen Prozessen des Gemeinwesens fördert ihre persönliche Entwicklung, stärkt die Verantwortung, das Wohlbefinden im eigenen Wohnort und nicht zuletzt unsere Demokratie“, meint Lena Krug im Nachgang. Die Ergebnisse ihrer Befragung will sie nun den Jugendlichen und anderen Interessierten am Dienstag, 15. November, um 17 Uhr im Rathaus öffentlich vorstellen.

Mehr zum Thema

Jugendhaus

Jugendgemeinderat Brühl feiert 22-Jahre-Jubiläum

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Auch Bürgermeister Dr. Ralf Göck hält das Thema für wichtig: „Ich möchte erfahren, was die jungen Leute in unserer Gemeinde bewegt“, sagt er im Vorfeld der Veranstaltung. Deshalb hat er der frisch gebackenen Sozialarbeiterin Lena Krug den Sitzungssaal zur Verfügung gestellt und den Jugendgemeinderat eingeladen.

Lena Krug lädt die jungen Menschen aus Brühl herzlich ein, die anonymen Ergebnisse der Befragung in einem Vortrag vorgestellt zu bekommen, um dann aber auch anschließend ins Gespräch zu kommen und Ideen sowie Wünsche für die Gestaltung von Brühl zu sammeln. Alle Interessierten sind willkommen – ob sie selbst an der Befragung teilgenommen haben oder nicht, ist dabei nicht wichtig. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. zg