AdUnit Billboard
Zehntscheune

„Le Marché Gourmand“ kehrt zurück in die Rennstadt

Der beliebte französische Markt mit vielen kulinarischen Angeboten und Live-Auftritten findet im September wieder statt

Von 
kso
Lesedauer: 
Beim französischen Markt warten viele Leckereien und Spezialitäten auf die Besucher. Süßigkeiten wie Nougat oder deftige Gaumenfreuden wie Flammkuchen zählen zur kulinarischen Auswahl. © Lenhardt

Das zweite September-Wochenende bringt zur Freude aller Fans des „savoir vivre“ ein ganz besonderes Event zurück in die Rennstadt. Der französischen Markt „Le Marché“ kehrt auf den Zehntscheunenplatz zurück. Wie der Hockenheimer Marketing Verein mitteilt, arbeitet der dortige Arbeitskreis „Lebensqualität und Identifikation“ derzeit mit Hochdruck an einer Wiederholung des bislang erfolgreichsten Veranstaltungsformats des Arbeitskreises.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bereits im vergangenen Jahr fanden sich über drei Tage verteilt mehr als 4.500 Besucher zum „Le Marché Gourmand“ an der Zehntscheune ein. Und das, obwohl die Veranstaltung seinerzeit erheblichen Corona-bedingten Einschränkungen wie der Begrenzung der Teilnehmerzahl, Eingangs- und Ausgangskontrollen oder einem Abstandsgebot unterlag, welche in diesem Jahr weitgehend nicht mehr zur Anwendung gelangen.

Von Freitag, dem 9. bis zum Sonntag, 11. September bietet ein Dutzend französischer Markthändler exklusive Spezialitäten direkt aus ihrer Heimat an. „Dabei wurde das Angebot im Vergleich zum Vorjahr nochmals erheblich erweitert“, wie der Chef des zuständigen HMV-Arbeitskreises betont.

Vielfältige Auswahl

Mehr zum Thema

Hockenheimer Marketing-Verein

Acht Bauern und viele Aktivitäten warten bei der "Hoggemer Höfe Tour"

Veröffentlicht
Von
Henrik Feth
Mehr erfahren

Neben einer großen Vielfalt an Wurst- und Käsespezialitäten gibt es traditionellen Flammkuchen, Pasteten, Quiches und Pfannengerichte sowie Oliven, Nougat und französische Gebäck- und Brotdelikatessen. Die Spezialitäten kommen aus den unterschiedlichsten Regionen Frankreichs wie beispielsweise aus Bordeaux, der Bretagne, der Auvergne, der Provence, des Burgund, dem Jura, aus Savoyen, dem Baskenland sowie dem Elsass. Ergänzt wird das kulinarische Angebot durch eine Vielfalt an Getränken, von Kaffee-Spezialitäten über französische Biere und Weine sowie Crémant-Varianten und verschiedene hochprozentige Getränkevariationen aus unserem Nachbarland.

Alle Erzeugnisse können auf dem Markt nicht nur erworben, sondern dort auch stets in angenehmer und unterhaltsamer Atmosphäre und französischem Flair bis in den späten Abend hinein vor Ort verzehrt werden. Für die ebenfalls typisch französische musikalische Unterhaltung sieht das Programm der Veranstaltung Live-Auftritte französischer Chanson-Sängerinnen und –Sänger vor.

Petit Dejeuner

Ergänzt wird das Programm, welches am Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 22 Uhr, sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr präsentiert wird, durch zwei besondere Frühstücksevents, welche direkt von den Mitgliedern des verantwortlichen HMV-Arbeitskreises inszeniert werden und den Besuchern die Möglichkeit bieten, sich atmosphärisch und kulinarisch noch mehr in das deutsche Nachbarland versetzt zu fühlen.

„Aus den Zutaten, welche die französischen Markthändler anbieten, wird der Arbeitskreis ’Lebensqualität und Identifikation’ am Samstag und Sonntag ein originales Petit Déjeuner zusammenstellen und in Kombination mit Café au Lait, O-Saft und Crémant ab 10 Uhr am Stand des HMV an der Zehntscheune anbieten“, kündigt Grein nicht ohne Stolz an.

„Am Sonntag wird dieses kleine Frühstück musikalisch durch ein Konzert des Hohner-Akkordeon-Orchesters aus Hockenheim unterstützt.“ Viele weitere Überraschungen warten auf die Besucher, denn auch die Kleinen sollen an diesem Wochenende nicht zu kurz kommen.

So organisiert der HMV in Kooperation mit der Stadtbibliothek und dem Hockenheimer Verein für Heimatgeschichte für die ganz jungen Gäste des französischen Markts zeitweise einem eigenen Kinderpavillon, in dem „Basteln und Malen á la francaise“ angeboten wird. Dabei werden die Farben blau, weiß und rot natürlich in Hülle und Fülle vorhanden sein.

Wie bereits im Vorjahr ist der Eintritt zum französischen Markt frei. Im Gegensatz zur Veranstaltung im vergangenen Jahr wird der Markt dieses Mal auch von allen Seiten des Platzes zugänglich sein.

Die Organisatoren vom HMV und das Team des Arbeitskreis „Lebensqualität und Identifikation“ freuen sich wie im vergangenen Jahr auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus Hockenheim und Umgebung, die gemeinsam die französische Kultur, Küche und Lebensart feiern und genießen möchten. Dabei wird auch die deutsch-französische Freundschaft auf dem Zehntscheunenplatz im Fokus stehen. kso

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1