Pumpwerk

„Whole Lotta Love“ wiederhören

Coverband Mad Zeppelin spielt legendäres zweites Album in Original-Reihenfolge

Von 
zg
Lesedauer: 
Mad Zeppelin begeistern das Publikum seit fast 20 Jahren mit ihrer authentischen Covershow mit Songs von Led Zeppelin. © Bartsch

Wer Led Zeppelin liebt, sollte sich die Tributeband Mad Zeppelin am Freitag, 13. Januar, im Hockenheimer Pumpwerk nicht entgehen lassen. Mad Zeppelin begeistern das Publikum seit fast 20 Jahren mit ihrer authentischen Zep-Show und touren alljährlich durch die besten Rockclubs der Republik.

Aktuell steht die Band anlässlich des 50. Jubiläums des zweiten Led-Zeppelin-Albums mit einem ganz besonderen Programm auf der Bühne: In der ersten Hälfte ihres Konzerts präsentieren Mad Zeppelin zurzeit das Album „Led Zeppelin II“, das die Band 1969 veröffentlichte und sie endgültig auf der musikalischen Landkarte des Rock etablierte: „Led Zeppelin II“ wird von Mad Zeppelin komplett und in der OriginalReihenfolge des Albums gespielt. Rockfans dürfen sich entsprechend auf die wahnwitzige Power von „Whole Lotta Love“, Riff-Monster wie „Heartbreaker“, wunderschöne Balladen wie „Thank You“ sowie den unglaublichen Drum-Irrsinn von „Moby Dick“ freuen. Im zweiten Teil des Konzerts folgen dann weitere Klassiker wie „Kashmir“, „Black Dog“, „Dazed and Confused“ sowie „Stairway to Heaven“.

Karten im SZ-Kundenforum

Beginn des Konzertes ist am Freitag, 13. Januar, um 20 Uhr, der Einlass erfolgt bereits ab 19 Uhr. Karten für 16 Euro gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle Hockenheim, im Kundenforum der Schwetzinger Zeitung in der Carl-Theodor-Straße 2, sowie unter der Tickethotline 06205/21 10 10. zg

Mehr zum Thema

Liveclub

"Zap-Gang" im Hockenheimer Pumpwerk: „Dreikönigstreffen“ der Rock- und Popklassiker

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
KulTour

Das Kulturangebot der Woche: Klein, aber fein

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele und Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
Stadthalle

Die pure Lebensfreude

Veröffentlicht
Von
lj
Mehr erfahren

Info: Weitere Infos gibt es unter www.pumpwerk- hockenheim.de