AdUnit Billboard
Geschäftsleben - Neuer Edeka-Markt in der Nordstadt eröffnet / 550 Quadratmeter Verkaufsfläche / Nachbarn gratulieren

Edeka-Markt in der Schwetzinger Nordstadt eröffnet

Von 
Volker Widdrat
Lesedauer: 
Sabine Bischoff (r.) freut sich am Vorabend der Edeka-Wiedereröffnung über viele geladene Gäste. © Widdrat

Der neue Edeka-Markt in der Nordstadt hat seit Donnerstagmorgen seine Türen geöffnet. Lediglich vier Wochen und zwei Tage hat der komplette Umbau des ehemaligen Nah- und-Gut-Marktes der langjährigen Betreiberfamilie Wolf gedauert. Am Mittwochabend begrüßten die neuen Inhaber, Sabine Bischoff und ihr Sohn Pascal Kapp, viele geladene Gäste in dem modern gestalteten Markt in der Friedrich-Ebert-Straße 76.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Geschäftspartner, Freunde, Bekannte und Nachbarn sowie Vertreter der Stadtverwaltung und Gemeinderäte waren gekommen, um die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Michael Utz brachte eine Torte mit der Einladungskarte als Motiv mit. Dr. Jürgen Sommer von der Nordapotheke nebenan hatte ebenso ein Präsent dabei.

Oberbürgermeister Dr. René Pöltl hatte schon nachmittags reingeschaut und Blumen sowie Schlüsselanhänger mit Schwetzingen-Motiv dabei. „Da kann sich der Stadtteil freuen“, war der Rathauschef über den neuen Edeka begeistert.

Auf 550 Quadratmetern Verkaufsfläche ist es viel heller und moderner geworden. Auch von außen wurde der Markt aufgehübscht. Der Parkplatz ist jetzt ausreichend beleuchtet. Vor dem Markt stehen Einkaufswagen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auf Kundenwünsche reagieren

„Wir lieben Lebensmittel“ – das Edeka-Motto mit dem gelben Herz prangt ganz groß am Eingang. Das Sortiment an frischem Obst und Gemüse wurde aufgestockt. Eine große Bedientheke bietet Wurst und Fleisch bester Qualität sowie Käse.

Das Angebot hat sich insgesamt deutlich erhöht. Neu sind auch die vielfältige Getränkeauswahl sowie die große Convenience-Abteilung. Edeka-Bischoff bietet ab sofort auch Bio-produkte und die Inhaber folgen dem Veggie-Trend. Neben dem Grundsortiment wolle man in den nächsten Wochen auch auf Kundenwünsche reagieren und das Angebot weiter aufstocken, versprach Sabine Bischoff. Die Inhaberin dankte der Edeka-Familie, ihren Lieferanten und Geschäftspartnern sowie ihren fleißigen Mitarbeitern und Helfern für die Unterstützung in den vergangenen Wochen. Oskar Hardung gratulierte ihr in echter Kurpfälzer Mundart mit einem eigens verfassten Gedicht: „Beim Edega gehd’s weider!“. Über die Wiedereröffnung freue sich nicht nur die Nordstadt.

Freier Autor Volker Widdrat ist freier Mitarbeiter.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1