AdUnit Billboard
Konzert

Ein Hauch von Südafrika im Schlosszirkel

Lesedi Show Choir tritt am Donnerstag gemeinsam mit den Moko-Chören aus Heidelberg in Schwetzingen auf

Von 
zg
Lesedauer: 
Der Lesedi Show Choir aus Südafrika freut sich auf den Auftritt in Schwetzingen. © Lesedi Show Choir

Einer der beliebtesten Chöre aus Südafrika ist zu Gast in Schloss Schwetzingen: Am Donnerstag, 15. September, um 18 Uhr gibt der Lesedi Show Choir gemeinsam mit den Moko-Chören aus Heidelberg ein Konzert im festlichen Jagdsaal.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit ihren Liedern, Tänzen und ihrer Trommelmusik bringen die Musikerinnen und Musiker südafrikanisches Flair nach Schwetzingen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Zur Untermalung wird es einen inhaltlichen Vortrag geben.

Energie pur aus Südafrika – dafür steht der Lesedi Show Choir aus Ratanda. Aufgrund der Apartheid leben dort ausschließlich schwarze Südafrikanerinnen und Südafrikaner. Als Township gehört Ratanda zum „weißen“, südafrikanischen Heidelberg. Gemeinsam mit den Afrikachören des Vereins Moko aus Heidelberg am Neckar laden die jungen Musikerinnen und Musiker am Donnerstag, 15. September, zu einem Konzert ins Schwetzinger Schloss ein. Verbunden mit energievoller Trommelmusik und traditionellen Tänzen bringen sie geistliche Lieder, aber auch Songs, die den Alltag im Township beschreiben, auf die Bühne. Der historische Veranstaltungsort, der Jagdsaal im südlichen Zirkelbau des Schlosses, verleiht dem Konzert einen feierlichen Rahmen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Mehr zum Thema

Gemeindezentrum

Vorverkauf für Ausnahmeshows startet

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
KulTour

Hochkaräterparade: Ärzte-Open-Air, Filmfestival-Finale, Guitar Summit, Chako und vieles mehr

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele und Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren

Der Heidelberger Verein Moko zur Förderung der Musik, Kunst und Kultur Afrikas kooperiert seit vielen Jahren mit dem Lesedi Show Choir und unterstützt das Projekt, das der Leiter des Lesedi Show Choir, Thabang Mokoena, während der Corona-Pandemie ins Leben gerufen hat: „Bokamoso Home“. Es ermöglicht vielen jungen Musikern, sich auf einer Farm beruflich zu qualifizieren.

Zum Abschluss des Abends sind die Gäste eingeladen, die Kunst-Ausstellung „Chapungu. Stories in Stone – An African Perspective of Family“ im Schlossgarten zu besichtigen. Sie zeigt 50 eindrucksvolle Shona-Skulpturen von zeitgenössischen Künstlern aus Simbabwe.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) und dauert etwa eineinhalb Stunden. Der Eintritt für das Konzert ist im Garteneintritt enthalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gibt keine Bewirtung oder Pause. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1