AdUnit Billboard
Musikschule Schwetzingen

Musikschule Schwetzingen bekommt fünf neue Harfen

Aus den Erlösen der Parkfeste spendet der Schwetzinger Musikschul-Förderkreis fünf Harfen, um mehr Schüler für das Instrument begeistern zu können.

Von 
Johannes Blem
Lesedauer: 
Die Übergabe der fünf neuen Harfen sorgt für strahlende Gesichter bei OB Dr. René Pöltl (l.) Musikschulleiter Roland Merkel, Divya Rajendra und Eva Corbett vom Parkfest-Orga-Teams, Tina Dworski, Schatzmeisterin des Freundeskreises, stellvertretender Leiter Philipp Wolfart, Lehrer Stefan Knust und Harfenlehrerin Freya Petrich. © Lenhardt

Schwetzingen. Nachhaltiges Wirtschaften ist heute in aller Munde, bei der Musikschule Schwetzingen wird es schon seit Jahrzehnten praktiziert. Regelmäßig werden die Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken und Kuchen beim jährlichen Parkfest dem Förderverein übergeben. Dieser nutzt die Erlöse traditionell, um der Musikschule neue Instrumente zu spendieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In diesem Jahr kommt die Aktion einer Klasse zugute, die Unterstützung sehr gut gebrauchen kann.„Die Harfe ist ein Mangelinstrument, das dringend mehr Zuspruch benötigt“, betont der scheidende Musikschulleiter Roland Merkel. Nur zwei Schüler hat Harfenlehrerin Freya Petrich aktuell zu verzeichnen. „Deshalb freue ich mich sehr, dass wir rechtzeitig für unser Schnupperangebot im Oktober, das Instrumentenkarussell, fünf Exemplare anschaffen konnten“, sagt Merkel.

OB Pöltl über die neuen Harfen für die Musikschule begeistert

Stolz übergibt der Vorsitzende des Freundeskreises und des Trägervereins der Musikschule, Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, die nagelneuen, imposanten Saiteninstrumente. „Sie sind selten, aber gehören aus meiner Sicht zu den schönsten Instrumenten. Die Harfe kann sehr vielfältig eingesetzt werden und ich wünsche mir, dass wir sie zukünftig öfters erleben können“, so Pöltl.

Mehr zum Thema

Situation

Theaterstühle im Schwetzinger Theater am Puls warten auf ihre Gäste

Veröffentlicht
Von
Vincent Kern
Mehr erfahren
Musikschule

Instrumente erlernen

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Der Anschaffungswert von 12 500 Euro wurde neben Erlösen aus der Parkfestbewirtung durch eine Spende des Freundeskreises der Musikschule in Höhe von 5000 Euro mitfinanziert. Schon für 15 Euro pro Jahr kann man dort übrigens Mitglied sein.

„An dieser Stelle möchte ich noch mal allen involvierten Eltern und Helfern für ihr außerordentliches Engagement bei den Parkfesten herzlich danken. Wenn man hier und heute sieht, was dadurch zustande kommt, entsteht ein ganz anderes Gefühl, wofür man den Aufwand jeden Sommer betreibt“, freut sich Pöltl.

50 Helfer im Einsatz

In die gleiche Kerbe schlägt die Leiterin des Parkfest-Orga-Teams, Eva Corbett: „Das Ehrenamt findet bei uns auf großer Basis statt. Die Vorbereitung des sechsköpfigen Orga-Teams beginnt schon sehr früh, bei der Veranstaltung sind es dann rund 50 Helfer. Das sind ganz große Helden.“

Sein erstes Lied kann man als angehender Harfenspieler übrigens schon in der allerersten Unterrichtsstunde spielen. „Anders als etwa bei der Geige muss man die Töne nicht erst suchen. Die Harfe ist vergleichbar mit dem Klavier“, erklärt Lehrerin Petrich und lobt: „Ein solches Angebot gibt es nicht an jeder Schule. Das zeigt, dass in Schwetzingen Wert auf dieses tolle Instrument gelegt wird.“

Die Voraussetzungen sind also geschaffen, dass die Zahl der Harfenschüler nachhaltig steigen kann.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1