AdUnit Billboard
Spieler der Woche

Fußball: Konstantin Binz vom SV Altlußheim ist Spieler der Woche

Konstantin Binz vom Fußball-B-Klassisten SV Altlußheim blickt auf seinen jüngsten Hattrick zurück – nun gegen Viktoria Neckarhausen

Von 
Andi Nowey
Lesedauer: 

Altlußheim / Reilingen. Es war ein Befreiungsschlag der Fußballer des SV Altlußheim. Das 5:0 gegen den SC 08 Reilingen II bedeutete für den A-Klassen-Absteiger den ersten Saisonsieg im vierten Spiel. Einer, der daran einen maßgeblichen Anteil hatte, ist Konstantin Binz, der einen Hattrick beisteuerte. „Der Sieg war sehr wichtig für uns. In den ersten Spielen hat man gesehen, dass wir eine dominierende Leistung bringen können. Wir müssen einfach unsere Qualität auf den Platz bringen und zusammen mit dem nötigen Kampfgeist können wir so Spiele abrufen wie am Sonntag“, betont er. Derzeit eher als Flügelflitzer eingesetzt, zeichnete er in der Partie gegen die Reilinger für die Tore eins, drei und vier verantwortlich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Konstantin Binz (l.) ist beim SV Altlußheim eine Führungs- und Integrationsfigur. © Fischer

Ein Treffer mit Seltenheitswert und ein Ausdruck seines derzeitigen Selbstvertrauens war das Erfolgserlebnis zum zwischenzeitlichen 4:0. Der 25-jährige Binz schildert die Szene: „Reilingen II hatte einen Ballverlust im Mittelfeld. Ich habe dann gesehen, dass der gegnerische Torhüter nicht gut steht und habe aus 35 Metern abgezogen.“ Der Ball schlug im Tor ein und wahrscheinlich hätte dem Hoffenheim-Fan an diesem Tag alles geglückt.

Engagement mit Unterbrechung

„In Diensten des SV Lokomotive Walldorf habe ich sogar schon einmal mehr als drei Tore in einem Spiel gemacht“, erinnert sich der Offensiv-Allrounder. Der Club aus der SAP-Stadt war letztlich auch der Ausgangspunkt in seiner Aktiven-Karriere. Nach seiner Jugendzeit beim VfR Walldorf hatte er in der B-Jugend vorübergehend seine Schuhe an den Nagel gehängt, war aber später bei der Gründung des SV Lokomotive Walldorf am Start.

Mehr zum Thema

Fußball-Kreisklasse B

Das Duell der Enttäuschten – sowie der Spielertrainer Gollner und Heck

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren
Fußball-Kreisklasse B

Das Derby hält, was es verspricht

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren
Fußball-Kreisklasse B

Oftersheimer Reserve siegt weiter

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren

Von dort wechselte er 2019 zum SV Altlußheim und ist seitdem mit einer kurzen Unterbrechung beim VfR Walldorf für die Rot-Weißen aktiv. Selbst nach dem Abstieg aus der A-Klasse blieb er dem SVA treu. „Ich habe einfach eine Bindung zum Verein aufgebaut. Hier ist alles familiär und der Verein spiegelt genau das wider, was ich erwarte“, sagt Binz.

„Ich hoffe, dass mehr Menschen und Sponsoren einen Blick darauf bekommen, was hier geleistet wird. Der Verein hätte das verdient.“

Beachtliche Worte von einem jungen Spieler, der „erst“ in seiner dritten Saison für den Verein aufläuft. Und dennoch ist er inzwischen eine wichtige Führungs- und Identifikationsfigur im Team von Trainer Sven Gollner geworden. „Konnie ist charakterlich ein Topmensch, fügt sich in die Gemeinschaft gut ein und gibt immer alles – egal, ob im Training, Spiel oder abseits des Platzes. Er ist ein sehr spielintelligenter Spieler, dazu sehr schnell und zudem torgefährlich“, beschreibt Gollner.

Wie viele Tore Binz seinem Hattrick noch folgen lassen will, da hat er sich keine Marke gesetzt. Wichtiger sei ihm, „dass jedes Tor die Mannschaft weiterbringt, egal, wer es schießt“. Gegen den FC Viktoria Neckarhausen, Mitabsteiger aus der A-Klasse und mit erst drei Punkten schlecht aus den Startlöchern gekommen, fordert Binz, an das Reilingen-Spiel anzuknüpfen: „Jeder muss die Einstellung haben, dass ein Sieg Pflicht ist.“ Und wer dann die Tore schießt, ist offen gesprochen wirklich egal.

Info: SC 08 Reilingen II – SC Olympia Neulußheim II (Samstag, 12.30 Uhr), TSG Eintracht Plankstadt II – FV 08 Hockenheim II (15 Uhr), SG Oftersheim II – SV Rohrhof II, SV 98 Schwetzingen II – 07 Mannheim, (alle Sonntag, 12.30 Uhr), SV Altlußheim – Viktoria Neckarhausen (beide 15 Uhr).

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1