AdUnit Billboard
Straßenfest

Schwetzingen pulsiert bei der zweiten Fête de la musique

Der längste Tag des Jahres wurde in Schwetzingen zum puren Genuss - dank der zweiten Fête de la musique. Bis 22 Uhr gab es im Herzen der Stadt Livemusik sämtlicher nur denkbarer Genres zu hören - ohne Eintritt!

Bild 1 von 46

Oberbürgermeister Dr. René Pöltl hält am Nachmittag die Eröffnungsrede.

© Lenhardt Norbert

Bild 2 von 46

Betty & Carl musizieren in den frühen Minuten der Veranstaltung vor dem Palais Hirsch...

© Lenhardt Norbert

Bild 3 von 46

...wie auch das andere Duo Nina & Simon.

© Lenhardt Norbert
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 46

Bürgermeister Matthias Steffan und Ordnungsamtsleiter Pascal Seidel lauschen Harald Fröhlichs Dudelsackspiel.

© Lenhardt Norbert

Bild 5 von 46

Bei der Eröffnung ist das Publikum noch etwas spärlich - wohl der Uhrzeit geschuldet.

© Lenhardt Norbert

Bild 6 von 46

Vor dem Geschäft "Die Optikerin" in der Carl-Theodor-Straße spielt Mario Ansaldo Gitarre und singt.

© Lenhardt Norbert

Bild 7 von 46

Das Publikum ist aufmerksam - auch die ganz Jungen.

© Lenhardt Norbert

Bild 8 von 46

"Cellisimo" bespielen nach dem Hof von Musik- und Volkshochschule noch die Hörbar.

© Lenhardt Norbert

Bild 9 von 46

Kurpfälzer Bock- und Saitenensemble "duelliert" sich im Eingang zum Ehrenhof des Schlosses.

© Lenhardt Norbert

Bild 10 von 46

Athi Sananikone begeistert vom Balkon des Welde-Brauhauses.

© Lenhardt Norbert
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 46

Der Chor "Alive Vocals" tritt an der Hörbar auf - nur einer ihrer mehreren Spielorte.

© Lenhardt Norbert

Bild 12 von 46

Das Publikum hat es auf dem Schlossplatz angemessen entspannt.

© Lenhardt Norbert

Bild 13 von 46

Tolle Sängerin, prima Gitarrist: Nina & Simon starten auf dem Schlossplatz in Schwetzingen. Die junge Frau singt dabei eigene Titel und Cover. Gerade war sie sogar im Fernsehen zu hören und vor zwei Jahren trat sie bei der TV-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" auf.

© Bauroth

Bild 14 von 46

"Easy Blue" haben ein breitgefächertes Repertoire - mal rockig, mal Blues, mal Soul - alles einfach erste Sahne!

© Bauroth

Bild 15 von 46

Das Ensemble "Moitié-Moitié" aus Heidelberg mit Hans-Jürgen Ott (Akkordeon), Mario Cetto (Bassgitarre), Christophe Loetz (Sänger), Victor Winter (Gitarre) und Wolfram Sutter (Klarinette) versüßen den Abend mit französischen Chansons.

© Bauroth
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 46

Der Musikverein darf ebenfalls auf dem Schlossplatz ran.

© Lenhardt Norbert

Bild 17 von 46

Die SchwetSingers des Sängerbundes Schwetzingen haben sich in Schale geworfen: Sie begeistern mit einem Medley aus "The Greatest Showman".

© Kern

Bild 18 von 46

Marlene und Athi singen gemeinsam auf dem Balkon des Welde-Brauhauses.

© Kern

Bild 19 von 46

Das Publikum lauscht der Stadtkapelle.

© Lenhardt Norbert

Bild 20 von 46

Die Stadtkapelle präsentiert ihr Programm - wie vergangenes Jahr - wieder auf dem Schlossplatz.

© Lenhardt Norbert

Bild 21 von 46

Der Posaunenchor spielt wie auch schon bei der ersten Fête de la musique im Ehrenhof.

© Lenhardt Norbert

Bild 22 von 46

Christoph Scholz spielt das öffentliche Klavier vor der Stofflaube.

© Dorothea Lenhardt

Bild 23 von 46

Mal hinhorchen: "Hoischämool" bei der Awo.

© Dorothea Lenhardt

Bild 24 von 46

Charly Weibel unterhät vor Tillmanns.

© Dorothea Lenhardt

Bild 25 von 46

Das Duo "Used" rockt am Nachmittag vor dem Lutherhaus.

© Dorothea Lenhardt
AdUnit Billboard_4
AdUnit Mobile_Pos5

Bild 26 von 46

Rosi Goos singt vor Gerkewitz.

© Dorothea Lenhardt

Bild 27 von 46

"Cannibal Rats" haben ein Heimspiel - im Hof des Jugendzentrums "Go in" spielen sie nur wenige Meter von ihrem Proberaum entfernt.

© Heylmann

Bild 28 von 46

Die Hörbar wird auch Schauplatz für "Sunucraft Rhythm".

© Lenhardt Norbert

Bild 29 von 46

"New Project", eine Coverband der Hockenheimer Musikschule, darf am Jugendzentrum "Go in" spielen.

© Heylmann

Bild 30 von 46

Joy (v. r.) & Mike treten mithilfe des öffentlichen Klaviers vor der Stofflaube auf.

© Dorothea Lenhardt

Bild 31 von 46

Auch Selina Yildirim, eine Gesangsschülerin von Elena Spitzner, ist gemeinsam mit ihrer Lehrerin vor der Stofflaube zu hören und zu sehen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 32 von 46

Olga Becker-Tkacz leitet den Auftritt der "Streichhölzer" vor der Musikschule.

© Dorothea Lenhardt

Bild 33 von 46

Zur Fête de la musique gehört auch Spontaneität - so treten die cOHRwürmer kurzfristig bei der Awo auf.

© Dorothea Lenhardt

Bild 34 von 46

Die Zuschauer applaudieren auf dem Schlossplatz.

© Lenhardt Norbert

Bild 35 von 46

Der Zuspruch gilt "Easy Blue"

© Lenhardt Norbert

Bild 36 von 46

Im Ehrenhof des Schlosses gibt es Programm...

© Lenhardt Norbert

Bild 37 von 46

...zum Beispiel das Kurpfälzer Kammerorchester.

© Lenhardt Norbert

Bild 38 von 46

Der Sängerbund-Chor "d'accord" im Awo-Hof: Hier gibt's einen Hauch von "My fair lady".

© Dorothea Lenhardt

Bild 39 von 46

...das Publikum sitzt derweil gemütlich an dem warmen Sommertag.

© Dorothea Lenhardt

Bild 40 von 46

Auch der Pop & Klassikchor des Hebelgymnasiums unter der Leitung von Rudolf Steinhübel hat den Awo-Hof als Auftrittsstätte.

© Dorothea Lenhardt

Bild 41 von 46

"Cellissimo", ein Ensemble der Musikschule, tritt vor dem Kulturzentrum Volkshochschule/Musikschule mit Streicherklängen auf...

© Dorothea Lenhardt

Bild 42 von 46

...das Publikum weiß das junge Ensemble zu schätzen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 43 von 46

"Crazy Crocodiles" bespielen den Schlossplatz.

© Lenhardt Norbert

Bild 44 von 46

Der Liederkranz singt an der Hörbar.

© Lenhardt Norbert

Bild 45 von 46

Das Publikum auf dem Schlossplatz ist zahlreich und angetan.

© Lenhardt Norbert

Mehr zum Thema

Stadtgebiet

Die zweite Fête de la musique in Schwetzingen steht bevor

Schwetzingen feiert am Dienstag, 21. Juni, mit über 30 Solisten und Gruppierungen - und es könnten noch mehr dazukommen.

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Straßenmusikfestival

Schwetzingen wird zur großen Bühne

Der längste Tag des Jahres ist die beste Zeit, um Musik zu machen – bis zum Sonnenuntergang! Unsere französischen Nachbarn zelebrieren schon seit 40 Jahren dieses Savoir-vivre zum Sommeranfang. Seit dem vergangenem Jahr tut ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bild 46 von 46

Die Blue Note Big Band aus Neustadt an der Weinstraße spielt nur einen Auftritt statt zwei - die Deutsche Bahn ist daran nicht ganz unschuldig.

© Kern
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1