SPD-Ortsverein

Für Erhalt der Filiale

Notfalls Geldautomat im Bürgerbüro installieren

Von 
zg
Lesedauer: 
In Rheinhausen befindet sich der Geldautomat der Sparkasse neben dem Bürgerbüro der Gemeinde. © SPD

Altlußheim. Die Altlußheimer Sozialdemokraten unterstützen die Forderung von Bürgermeister Grempels und der Bürgerinitiative, dass die Sparkassenfiliale in Altlußheim erhalten und an zwei Tagen in der Woche geöffnet bleiben soll.

Sollte die Sparkassenleitung dazu nicht bereit sein, unterstützt die SPD-Gemeinderatsfraktion den Vorschlag von Bürgermeister Uwe Grempels, im Rathaus einen Sparkassenraum mit Bankautomat und Auszugsdrucker einzurichten, um die zu befürchtende Schließung der Bankfiliale wenigstens bürger- und kundenfreundlich abzumildern“, erklärt die Fraktion in einer Pressemitteilung zu diesem aktuellen Thema.

„Im Nachbarort Rheinhausen, etwa 4000 Einwohner, gibt es direkt neben dem Gemeinde-Bürgerbüro solch einen Sparkassenraum mit Bankautomat und Auszugsdrucker. Warum soll das in unserer 6300-Einwohner-Gemeinde nicht möglich sein“, fragen die SPD-Gemeinderatsmitglieder Dieter Hoffstätter, Charlotte Jung-Cron und Richard Schmitt.

Senioren sind betroffen

Mehr zum Thema

Rheinfrankenhalle (mit Fotostrecke)

Neujahrsempfang in Altlußheim: Krisen stärken den Zusammenhalt

Veröffentlicht
Von
Andreas Wühler
Mehr erfahren
Interview

Altlußheims neue Klimaschutzmanagerin Carina Hambsch im Interview

Veröffentlicht
Von
Henrik Feth
Mehr erfahren

Hier im Ort sind fast 1000 Personen über 70 Jahre alt. Diese Bürgerinnen und Bürger seien die Leidtragenden dieser Entwicklung und besonders von der Entscheidung betroffen, so die Sozialdemokraten. Der Sparkassenraum sei auch ein Begegnungs- und Austauschort von allen Kundengenerationen und habe somit eine gemeinschafsstärkende Bedeutung.

Deshalb schlagen die SPD-Gemeinderäte vor, dass Bürgermeister Grempels den Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden zu einer Gemeinderatssitzung einlädt. Dort kann er das Prüfungsergebnis erläutern, nachdem die Sparkasse im Rathaus keinen Bankautomaten mit Auszugsdrucker installieren könne. Und vor allem sollte das Gespräch im Gemeinderat zum Ziel haben auszuloten, ob bei entsprechender Unterstützung seitens der Gemeinde nicht doch ein täglich geöffneter Sparkassenraum eingerichtet werden kann. zg