AdUnit Billboard
Wettbewerb - SWR dreht für „Stadt-Land-Quiz“ am Rheinbogen

SWR-Format „Stadt-Land-Quiz“: Fährt Altlußheim vor Otterbach über die Ziellinie?

Von 
aw
Lesedauer: 
Horst Schultz (l.) und Friedbert Blaschke sollen das Suchrätsel lösen – eine der Aufgaben bei Stadt-Land-Quiz. © Wolfgang Schwindtner

Altlußheim. Stadt, Land, Fluss – wer kennt das beliebte Spiel nicht, hat nicht schon geknobelt? Eng daran angelehnt ist das SWR-Format „Stadt-Land-Quiz“, das sich mit seinen Fragen unterschiedlichen Themenbereichen widmet und, wie es der Name vermuten lässt, im gesamten Land unterwegs ist.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Ausgabe Mitte Januar steht unter der Überschrift Mobilität und wen wundert es, wenn Stadt-Land-Quiz-Moderator Jens Hübschen seine Fragen hierzu in Altlußheim stellt? Immerhin gibt es in der Gemeinde mit dem Museum Autovision mit seinem Blick auf alternative Antriebskonzepte eine profunde Anlaufstelle für entsprechende Fragen. Und so war Hübschen mit seinem Team kürzlich vor Ort und stellte Museumschef Horst Schultz und Bürgermeisterstellvertreter Friedbert Blaschke auf die Probe ihrer Kenntnisse.

Wie viel PS leistet eigentlich ein Pferd und was ist ein „Beamtenbagger“, waren nur zwei Fragen, die Hübschen beantwortet haben wollte. Wie es sich für ein Quiz gehört, sind es zwei Parteien, die gegeneinander antreten. Denn dieselben Fragen stellte Hübschen auch im pfälzischen Otterbach, wo das Motorradmuseum Heinz Luthringshauser beheimatet ist und 80 Jahre Motorradgeschichte präsentiert werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wer wissen möchte, wer die Fragen richtig beantwortet hat oder, um im Bilde zu bleiben, wer als Erster über die Ziellinie fährt – Altlußheim oder Otterbach – der sollte am Samstag, 15. Januar, 18.45 Uhr, den Fernseher eingeschaltet haben, SWR auswählen und das „Stadt-Land-Quiz“ verfolgen. aw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1