AdUnit Billboard
Villa Meixner

Das Flair Afrikas erleben

25 Jahre Ortspartnerschaft von Brühl und Dourtenga feiern

Von 
ras
Lesedauer: 
Die Musiker der „Gambia One Family Band“ werden bei den Afrikatagen im Garten der Villa Meixner auftreten. © Facebook

Brühl. Gleich zwei runde Jahrestage feiert der Brühler Förderkreis Dourtenga an diesem Wochenende, 17. und 18. September. Seit 30 Jahren engagiert sich der Verein in der Entwicklung dieser westafrikanischen Gemeinde, vor 25 Jahren erwuchs daraus eine offizielle Ortspartnerschaft zwischen Brühl und der Kommune in Burkina Faso, die mit einer Erfolgsbilanz aufwarten kann. Und so sollen die Afrikatage rund um die Villa Meixner zu einer großen Geburtstagsfeier werden – freilich nicht, ohne die nicht ganz einfache Situation in Burkina Faso aus den Augen zu verlieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zunächst wird um 14 Uhr ein afrikanischer Markt mit fair gehandelten Lebensmitteln, Kunsthandwerk und Musikinstrumenten seine Pforten öffnen. Auch ein Stand mit antiquarischen und neuen Büchern zu Land und Leuten wird aufgebaut. Auf der Bühne geht es am Samstag um 14.30 Uhr mit einem Auftritt des Horts der Jahnschule los. Ab 15 Uhr wird der Chor „Made4Music“ auftreten. Den musikalischen Staffelstab soll dann ab 16 Uhr die „One Family Band“ mit Musikern aus Gambia übernehmen.

Das Sonntagsprogramm eröffnen bereits um 11 Uhr am Sonntag die Kerweborschd mit ihren fröhlichen Liedern. Als kleinen Festakt haben die Organisatoren der Afrikatage am Sonntag die Jubiläumsfeier der Partnerschaft geplant. Um 11.30 Uhr soll es die offiziellen Grußworte zum 25. Städtepartnerschaftsjubiläum geben. Nicht nur der Brühler Bürgermeister Dr. Ralf Göck und der Vorsitzende des Förderkreises Hans Zelt werden dann sprechen, sondern auch Vertreter der Partnergemeinde Dourtenga. Es wird eine fünfköpfige Delegation von Offiziellen aus der Partnergemeinde nach Brühl zu den Afrikatagen kommen, die sich schon lange engagieren. Ein Teil dieser Gäste aus Dourtenga wird übrigens später nach Dresden reisen, wo dann im Zusammenhang mit der Klimapartnerschaft zwischen Brühl und Dourtenga ein wichtiges Arbeitstreffen zur weiteren Entwicklung der Projekte stattfinden wird.

Mehr zum Thema

Zum Jubiläum mit Dourtenga

Afrikatage in der Villa Meixner in Brühl

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
Im Interview

25 Jahre Partnerschaft in Brühl: Silberhochzeit mit Dourtenga

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
Vereinsvertretersitzung

Straßenfeste im Fokus: Treffen des Wassersportvereins im Bootshaus Brühl

Veröffentlicht
Von
zg/ras
Mehr erfahren

Gegen 12 Uhr ist eine deutsch-französische Podiumsdiskussion zur aktuellen Situation in Burkina Faso geplant. Die Moderation übernimmt Bürgermeister Ralf Göck. Dabei sind Armand Abgas, der ehemalige Bürgermeister von Dourtenga, sowie Abel und Charles Abga. Um 14 Uhr wird Klaus Krebaum in der Villa Meixner einen Rückblick auf die Anfänge der Partnerschaft werfen.

Auf der Bühne im Garten der Villa Meixner werden nach den Ansprachen ab 13 Uhr die Jungen und Mädchen des Sonnenscheinhorts auftreten. Um 14 Uhr spielt das Gitarrenorchester „Fascinato Citharis“, um 14.30 Uhr singt der Chor „In Takt“ und ab 15 Uhr will die „Gambia One Family Band“ wieder die Rhythmen Afrikas erklingen lassen.

An beiden Tagen sollen in der Villa Meixner Trommelworkshops und Märchenstunden angeboten werden. Außerdem werden in einer Ausstellung die Bilder des afrikanischen Künstlers Aimufua Uyi präsentiert. Fotos von Partnerschaftsbegegnungen sollen die positiven Entwicklungen des Miteinanders aufzeigen.

Die beiden Mitglieder des Förderkreises Dourtenga Hans Peter Ertl und Michael Langloh werden afrikanische Speisen kochen und zu Kauf anbieten.

An beiden Tagen veranstaltet der Förderkreis Dourtenga zudem eine große Tombola. Der Erlös aus diesen Afrikatagen fließt am Ende in die Projektarbeit in Dourtenga. ras

Info: Afrikatage am Samstag, 17. September, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 18. September, 11 bis 18 Uhr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1