AdUnit Billboard
Villa Meixner

Malerin Dagmar Roederer stellt in Brühl aus

Von 
ube/ras
Lesedauer: 
„Schale mit Mandarinente“ von Dagmar Roederer zitiert die üppige Ornamentik von fernöstlicher Porzellanmalerei. © Roederer

Brühl. Zur Vernissage der Mannheimer Künstlerin Dagmar Roederer mit farbenfrohen, ostasiatisch inspirierten Ölgemälden lädt die Gemeinde in die Villa Meixner ein. Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 13. Mai, ab 19 Uhr im Jugendstilgebäude in der der Schwetzinger Straße.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Tradition chinesischer und japanischer Vasenmalerei stellt Dagmar Roederer zeitgemäß interpretiert heitere Werke mit Motiven aus Fauna und Flora und reicher Ornamentik vor. Die ostasiatische Porzellanmalerei dient den Bildwelten von Roederer als unerschöpfliche Inspirationsquelle. Sowohl die Malerei authentischer, chinesischer wie japanischer Gefäße, auf Vasen, Schalen oder Tellern, als auch ihre europäischen Interpretationen, sogenannte Chinoiserien, die vor allem im 17. und 18. Jahrhundert hoch gehandelt wurden, dienen der Künstlerin als Material und Ausgangspunkt.

In ihrer malerischen Übersetzung in die Gegenwart gelingt ihr ein einzigartiger Brückenschlag zwischen ostasiatischer Kunst und europäischer Maltradition. Das Zusammenspiel der beseelten Figuren und ihrer expressiven, intensiven Farbigkeit laden dazu ein, in die Bildwelten der Künstlerin einzutauchen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Villa Meixner

Duo aus Violoncello und Klavier begeistert Brühl

Veröffentlicht
Von
Maria Herlo
Mehr erfahren
Konzert

In der Villa Meixner in Brühl stehen Musik und Malerei im Dialog

Veröffentlicht
Von
zg/ras
Mehr erfahren
Ausstellung

Sieben Künstlerinnen der Gruppe Gedok stellen in der Villa Meixner aus

Veröffentlicht
Von
Sabine Zeuner
Mehr erfahren

Roederers malerische Neufassung der ostasiatischen Gefäße, ihre kulturell ästhetische Interpretation und visuelle Metamorphose gilt Kunstexperten auch als eine Befragung des bildnerischen Raumes.

Bürgermeister Dr. Ralf Göck wird die Gäste bei der Vernissage am Freitag, 13. Mai, ab 19 Uhr in der Villa Meixner begrüßen, die Künstlerin führt in ihr Werk ein und für die musikalische Umrahmung sorgen junge Talente der Jugendmusikschule Brühl.

Die Ausstellung läuft dann bis Sonntag, 19. Juni, und ist jeweils samstags von 14.30 bis 17.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bereits ab 14 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. 

Info: Weitere Informationen sind bei Jochen Ungerer, Telefon 06202/20 03 32, erhältlich.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Mehr zum Thema

Villa Meixner

Murzarella lässt in Brühl die Puppen sprechen

Veröffentlicht
Von
Christina Lourenco
Mehr erfahren
Villa Meixner Brühl

Seine Werke sind reine Kopfsache: Vernissage mit Bildern von Bruno Obermann

Veröffentlicht
Von
Sabine Zeuner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1