Alfred Kief macht es spannend

Von 
zg
Lesedauer: 

Ketsch. Beim Vereinsturnier des Schachclubs Ketsch besiegte in der Gruppe B Alfred Kief den mit Simon Hinkel gemeinsam an der Spitze liegenden Gerhard Teichmann und machte so das Rennen um einen Aufstiegsplatz wieder spannend.

Hinkel setzte sich gegen Lukas Siegel durch und Ron Freudenberger gegen Christian Heiser. Philipp Schmale besiegte Leon Ossenkoop. Alleiniger Spitzenreiter ist Hinkel mit 4,5 Punkten vor Teichmann und Freudenberger (je 3,5). Gut im Rennen liegen noch Vorstand Karl- Heinz Schleich, Lukas Siegel und Philipp Schmale (alle 3).

In der Gruppe A holte Marcel Herm gegen Florian Schrepp den ganzen Punkt. Martin Schrepp besiegte nach langem Kampf Heinz Sessler. Lorenz Blocher und Werner Ries teilten die Punkte. Da noch einige Nachholpartien ausstehen, ist das Tabellenbild noch nicht vollständig.

Mehr zum Thema

Schachclub

Fünfter Tagessieg

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Tischtennis

Ketscherinnen behalten weiße Weste

Veröffentlicht
Von
Michael Rappe
Mehr erfahren
Tischtennis im Bezirk

Mannschaftliche Geschlossenheit kommt „Reserve“ zugute

Veröffentlicht
Von
Matthias Bulitta
Mehr erfahren

In der ersten Runde des Bezirkspokals hatte Ketsch II den Verbandsligisten Weinheim zu Gast. Das zwei Klassen tiefer spielende Team von Ketsch schaffte gegen den Favoriten ein überraschendes 2:2. Da aber bei einem Mannschaftsremis im Pokal die Berliner Wertung zurate gezogen wird und Weinheim da die besseren Punkte aufweisen konnte, ist Ketsch im Pokalwettbewerb gescheitert. Simon Hinkel holte mit einer schönen Mattkombination gegen einen starken Gegner den Punkt. Andreas Leinenbach und Werner Ries spielten remis.

An diesem Freitag, 18. November, 20 Uhr, finden Nachholpartien im Ferdinand-Schmid-Haus statt. zg