Geschäftsleben (mit Fotostrecke)

Ketscher Seehotel feiert Herbstfest

Mit außergewöhnlichen Accessoires läutet das Seehotel die Vorweihnachtszeit ein. Die Produkte der Partner, die sich beim Herbstfest präsentieren, sind oft auch ganzjährig im Restaurant zu bekommen.

Von 
Dahnah Rudeloff
Lesedauer: 
Besucherin Beate Widenka bestaunt den attraktiven Adventsschmuck, der im Seehotel präsentiert wird. © Rudeloff

Ketsch. Trotz der sich nach wie vor präsent zeigenden Spätherbstsonne kamen im Seehotel schon jetzt Weihnachtsgefühle auf. Bereits vor der Eröffnung standen die ersten Besucher des Herbstfestes vor der Tür. Bis zum Abend konnte dann gestaunt und geshoppt werden.

Eine wohlige Wärme und Kerzenduft empfing die Besucher des Events direkt im Eingangsbereich. Kleine Weihnachtsmänner aus Holz hingen an roten Bändern neben einem lebensgroßen Nussknacker von der Decke. Zu kaufen gab es neben den traditionellen Schmuckelementen außerdem ausgefallene Christbaumanhänger wie einen reichlich verzierten rosa Kakadu – aber auch Kugeln, Tannenzapfen, Kerzen, Brillen, Tassen, Bücher sowie Vasen, Kränze, Felle, Kissen und Kleinmöbel. Um die 3000 Geschenk- und Einrichtungsideen standen dort zum Verkauf.

Neben dem ersten geschmückten Weihnachtsbaum der Saison waren Gemälde an den Wänden zu finden. Der Restaurantbereich der „Ente“ lud zum Verweilen ein, viele Gäste nahmen dort für Getränke und Essen an den durchgehend besetzten Tischen Platz. Das aufmerksame Personal servierte besondere Leckereien wie Bratapfel-Spritz auf der sonnigen Terrasse. Die Menschen kauften angeregt und gingen viel später mit vollen Tüten wieder nach Hause. Bis dahin herrschte eine gute Stimmung mit angeregten Gesprächen.

Mehr zum Thema

Geschäftsleben

Glitzerndes Highlight im Jubiläumsjahr: Seehotel in Ketsch feiert Herbstfest

Veröffentlicht
Von
Pressemitteilung Seehotel
Mehr erfahren
Gutes tun (mit Video)

Weihnachten im Schuhkarton: Schwetzingerin lässt Kinderaugen leuchten

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Was mit Liebe gemacht wird

Der Spruch „what is done in love is done well – was mit Liebe getan wird, ist gut gemacht“ schmückte einen kleinen, aber aussagekräftigen Teller der Ausstellung, der wunderbar die liebevolle Einrichtung und Auswahl der Artikel auf den Punkt brachte. Schwarz-Weiß-Bilder erlaubten Rückblicke in die 50-jährige Geschichte des Seehotels. Susanne Keppel, die das Hotel zusammen mit ihrem Mann Hans führt, ist bekannt für ihre Dekorationen und die stilsichere Gestaltung von Räumen. Ganzjährig ist ihr Concept Store geöffnet. Laut Keppel schätzen die Menschen dort, in aller in Ruhe nach Geschenken stöbern zu können. Und das können sie weiterhin über die gesamte Vorweihnachtszeit. Die Vorbereitungen des Herbstfestes liefen mit Messebesuchen und Planungen über das ganze Jahr, zwei Wochen vor dem Fest war Susanne Keppel von morgens bis abends am Werk.

Das Herbstfest findet in jedem Jahr mit ausgesuchten Partnern statt, deren Produkte vielfach im Restaurant ganzjährig angeboten werden. Zu den Partnern gehören die Konditorei Leisinger aus Schwetzingen, die die Gäste mit Torten und Weihnachtsgebäck verwöhnten. „Hallo Greece“ reichten Olivenöl und Tapenade zur Verköstigung. Ebenso mit dabei waren Lambert und die „Bücher Insel“ aus Brühl und Schwetzingen, welche Bücher passend zur Thematik ausstellte.

Fotostrecke

Ketsch: Herbstfest im Seehotel

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
9
Mehr erfahren

Neu mit dabei sind „Tischmacher Weine“ und „Tans Brotboutique“. Taner Karadagli, Bäckermeister und Visionär, hat einen guten ersten Eindruck. Er ist fasziniert, dass seine Köstlichkeiten bei vielen Menschen aus der Region bekannt sind. Die unterschiedlichen Brotsorten tragen spannende Namen wie Risotto-Chiasamen-Parmesan oder Quinoa Jasmin. Wenn alles klappt, können sich die Schwetzinger Bürger ab Mai 2023 auf Tans im Ort freuen.

Verlockende Aromen

„So&So“, die Manufaktur für Destillate und Edelbrände aus Eichenstätt, bringt seit vier Jahren besondere Spirituosen zum Genießen mit. Besondere Kreationen sind der Mandarinengeist, der nach Weihnachten schmeckt, sowie der Vogelbeerenbrand mit Aromen von Bittermandel und Marzipan. Laut Philipp Sochatzy, ehemaliger Koch im Seehotel, schmeckt der Brand von unten nach oben unterschiedlich. Welche Produkte Sochatzy am liebsten hat, sei stimmungsabhängig. Aber es gab noch viel, viel mehr zu entdecken.

Das Herbstfest lockte Stammgäste, aber auch viele neue Besucher. Jutta und Klaus Ranzinger, die schon zum zweiten mal dabei sind, sammeln dort gerne Ideen für die Weihnachtszeit. Hans und Moni Ziegler sind erstmals mit ihren Freunden Beate Widenka und Detlev Meyer-Düttingdof da. Sie schätzen die Auswahl außergewöhnlich schöne Artikel und lassen sich überraschen, was es noch zu entdecken gibt.