AdUnit Billboard
Ringen-Oberliga

KSV lässt nichts anbrennen

Ketscher Team zeigt sich in Bruchsal in starker Form und gewinnt 24:13

Von 
zg
Lesedauer: 
Das Siegerteam vom KSV: Tuncay Vazirzade (hinten v. l.), Chingiz Samadov, Bernhard List, Kevin Lindemann, Ramon Gersak-Perez, Marco List, Bodo Ebelle; Joel von Loefen (vorne v. l.), Zaid Kaisi, Sergen Karakaya, Ülgen Karakaya und Kai Schuler. © KSV

Die Ketscher Ringer vom KSV feierten zum Oberliga-Auftakt einen souveränen Sieg beim starken Aufsteiger ASV Germania Bruchsal. Dazu muss mann wissen: Die Gastgeber konnten eine Woche zuvor schon mit einem klaren 24:10-Erfolg gegen den AC Ziegelhausen ein Ausrufezeichen setzen und somit der Konkurrenz zeigen, dass sie ein ernstzunehmender Gegner sind.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dies hatte man in Ketsch natürlich auf dem Schirm und so reiste man mit der bestmöglichen Mannschaft zur Germania nach Bruchsal, um hier die Punkte mitzunehmen. Die Ketscher waren daher auch von Anfang an sehr fokussiert und ließen ihren Gegnern keine Chance. Die entscheidenden Schlüsselkämpfe in den Gewichtsklassen bis 57 Kilogramm Freistil und bis 61 Kilogramm Griechisch-Römisch gingen beide mit der vollen Punktzahl nach Ketsch.

Ringen-Oberliga ASV Bruchsal – KSV Ketsch 13:24 Freistil 57 ...

Ringen-Oberliga

ASV Bruchsal – KSV Ketsch 13:24

Freistil 57 Kilogramm: Schwalbe – Ebelle 0:4 (SS), 66 Kilogramm: Rahime – Lindemann 4:0 (15:0), 75 Kilogramm: Ashuri – Gersak-Perez 1:0 (3:2), 80 Kilogramm: Fricatel – List 4:0 (20:4), 98 Kilo: Yousefi – Kaisi 4:0 (SS). Griechisch-Römisch 61 Kilogramm: Mohseni – von Loefen 0:4 (SS), 71 Kilogramm: Pipper – Karakaya 0:4 (2:17), 75 Kilogramm: Ashuri – Karakaya 0:4 (0:15), 86 Kilogramm: Fricatel – Vazirzade 0:4 (0:15), 130 Kilo: Maciuca – Samadov 0:4 (DQ).

Auch der KSV-Neuzugang aus Aserbaidschan, Tuncay Vazirzade, konnte seine Weltklasse demonstrieren und siegte souverän mit technischer Überlegenheit. Am Ende stand ein verdienter 24:13-Erfolg der Ketscher auf der Anzeigentafel.

Heimkampf gegen Ispringen

Mehr zum Thema

Ringen-Oberliga

„Sind optimal auf den Rundenstart vorbereitet“

Veröffentlicht
Von
hef
Mehr erfahren
Ringen

Ringen: Saisonstart in der Oberliga

Veröffentlicht
Von
pw
Mehr erfahren
Fußball-Kreisliga

Wallstadt siegt spät

Veröffentlicht
Von
bol
Mehr erfahren

Der erste Heimkampf des KSV findet am kommenden Samstag, 17. September, statt. Kampfbeginn ist um 20.30 Uhr in der Ketscher Rathaushalle. Den Vorkampf des Abends bestreitet die Ketscher Reserve gegen den KSV Ispringen bereits um 18.30 Uhr. Nach dem Kampf der zweiten Mannschaft erfolgt eine Mannschaftsvorstellung vor heimischem Publikum durch den KSV-Vorsitzenden Özkan Bas. Und dieser freut sich mit dem gesamten Verein über viele Gäste in der Halle. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1