AdUnit Billboard
Kulturtreff Alter Bahnhof - Olli Roth and Friends präsentieren Rock- und Pop-Interpretationen

Frühschoppen mit grooviger Musik in Neulußheim

Lesedauer: 
Es ist wieder so weit, der Kulturtreff Alter Bahnhof kann durchstarten und mit ihm Olli Roth, der nach der Corona-bedingten Pause wieder einen Frühschoppen zum Erlebnis machen wird. © Wolfgang Schwindtner

Neulußheim. Die Reihe der Sonntagsfrühschoppen im Kulturtreff Alter Bahnhof wird am Sonntag, 19. Juni, von 11 bis 13 Uhr mit Olli Roth and Friends fortgesetzt. „Sekt, Bier und Musik“ so das Motto der Veranstaltung gibt es im Freien zu genießen, bei schlechtem Wetter wird nach Innen ausgewichen. Der Eintritt ist wie immer frei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei den über die Grenzen Neulußheims hinaus bekannten Sonntagsfrühschoppen werden nicht nur Sekt, Bier und Musik angeboten, sondern auch Kaffee und Kuchen, Butterlaugenstangen und Brezeln sowie heiße Würste und Cocktails. Für jeden ist etwas dabei – wie auch bei den musikalischen Angeboten.

Olli Roth, Singer, Songwriter und Gitarrist ist wohl das, was man einen „working musician“ nennt. Seit 1984 Profimusiker, in ungezählten Bands und Projekten stand er inzwischen mehr 2500mal live auf der Bühne. Manche sagen, er wäre eine Mischung aus Meat Loaf, Willy DeVille und John Hiatt.

Mehr zum Thema

Bahnhofsgarten

Olli gibt in Neulußheim „Roth für die Welt“

Veröffentlicht
Von
Matthias H. Werner
Mehr erfahren
Ferdinand-Schmid-Haus

Holger Alt stellt seine neue CD in Ketsch vor

Veröffentlicht
Von
Marco Brückl
Mehr erfahren

Aufgewachsen mit der Musik der großen amerikanischen Songwriter und geprägt durch den Sound der Blues-, Rock- und Countrymusik, fing er schon im Alter von 14 Jahren an, eigene Songs zu schreiben. Als musikalische Einflüsse benennt er Größen wie Daniel Lanois, Chris Whitley oder die Neville Brothers.

In seinen eigenen Songs vermischt er gekonnt diese einzelnen Stilelemente zu einer typischen Version seines wie er es nennt, Acoustic-Country-Rocking-Blues. Die akustische Gitarre und natürlich seine herausragende Stimme sind sein Markenzeichen. Gefühlvolle Balladen, Uptempo-Songs oder auch mal stampfende Swamp-Grooves. Hauptsache, es ist handgemachte Musik ohne zu viel produktionstechnischen „Schnickschnack“.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1