AdUnit Billboard

Eckhard Britsch

Autor :

Veröffentlichungen

Musiktheater

Voller Leidenschaft und Liebe

Ja, wirklich, Tenöre haben „Schlag“, bei den Frauen und vor allem beim Publikum. Das war beim Gala-Abend „Vissi d’arte“ mit italienischen Arien im Opernhaus gleich der Auslöser für die ersten Bravo-Rufe: Irakli Kakhidze ...

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Musiktheater

Theater Heidelberg gibt Einblick ins neue Werk „Sophie Scholl“

Anlässlich des 100. Geburtstags von Sophie Scholl hat das Theater Heidelberg Künstlerinnenpreisträgerin Karola Obermüller mit einer Kammeroper über die Widerstandskämpferin beauftragt.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schauspiel

Heidelberger Zimmertheater verabschiedet Ute Richter

Sie war Künstlerin, Intendantin, Regisseurin und Geschäftsführerin eines Hauses, das prägend für Heidelberg war und ist: Ute Richter, Jahrzehnte lang Prinzipalin des Zimmertheaters, wurde offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schauspiel

Tiefgründiges Verwirrspiel um das männliche Ego

Ute Richter verabschiedet sich am Zimmertheater Heidelberg mit ihrer „Enigma“-Neuinszenierung, einem mitreißenden Zwei-Personen-Stück.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Klassik

Ein Ahnen von Endlichkeit

Ursprünglich wollte Manfred Honeck die „Alpensinfonie“ von Richard Strauss ins Programm nehmen, doch deren 120 Instrumentalisten haben in Corona-Zeiten auf der Rosengarten-Bühne nicht genügend Platz.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger SWR Festspiele (mit Podcasttipp)

Und noch so ein interessanter Sinfoniker

Klar, das war ein Schlag ins Kontor, als die Akademie für Alte Musik Berlin kurz vor ihrem Auftritt im Rokokotheater via Kanzlerin-Pressekonferenz erfuhr, dass sie ihren ausgebuchten November-Kalender „knicken“ können. Mit dieser ...

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger Festspiele

Und noch so ein interessanter Sinfoniker

Klar, das war ein Schlag ins Kontor, als die Akademie für Alte Musik Berlin kurz vor ihrem Auftritt im Rokokotheater via Kanzlerin-Pressekonferenz erfuhr, dass sie ihren ausgebuchten November-Kalender „knicken“ können.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Schwetzinger Festspiele

Achtung, die Preußen kommen

Ein interessantes Format, das die Akademie für Alte Musik Berlin bei den Schwetzinger Festspielen bietet: Beethovens sinfonisches Werk in den Kontext mit Vorbildern, Zeitgenossen, und auch Wegbereitern zu stellen.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Enjoy Jazz

Eingesperrte Stimmen

„Eingesperrt“, dieses Leitmotiv hat nichts mit Corona zu tun, weil die Kompositionsaufträge des Klangforums Heidelberg unter der Leitung von Walter Nußbaum schon lange vor der Pandemie vergeben worden waren.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
Heidelberger Frühling

Neue Formate und vertraute Klassiker

Es sieht fast wie ein Gütesiegel aus: „25 Jahre Heidelberger Frühling“, unter diesem Motto wird das Festival im nächsten Jahr mit 134 Veranstaltungen vom 20. März bis zum 18. April sein Publikum finden.

Veröffentlicht
Von
Eckhard Britsch
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1