Fußball-Kreispokal

Hanbas-Elf scheitert nach Verlängerung

Plankstadt unterliegt Leutershausen mit 1:4

Von 
wy
Lesedauer: 

Die Fußballer der TSG Eintracht Plankstadt sind im Viertelfinale des Mannheimer Kreispokals gegen den Ligakonkurrenten FV Leutershausen nach einem 1:4 (1:0, 1:1) nach Verlängerung ausgeschieden.

Die TSG Eintracht Plankstadt kam schwer ins Spiel und erwischte einen schlechten Start. „Da haben wir ums Gegentor gebettelt“, sagte der stellvertretende Abteilungsleiter Ralf Waldherr. Jonas Meier-Küster (10.) und Sebastian Bock (12.) hatten die Gästeführung auf dem Fuß. Praktisch aus dem Nichts netzte Max Hilke nach dem ersten schön herausgespielten Angriff für Plankstadt ein (18.). Dadurch erlangten die Gastgeber Sicherheit, allerdings spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab. Bis zum nächsten Aufreger dauerte es eine knappe Viertelstunde, dann küsste der Schuss von Daniel da Silva Guardado die Latte des TSG-Tores (31.). Kurz vor der Pause dann die zweite Torannäherung der Gastgeber, doch Siar Cakmaks Hereingabe wurde noch vor der Gefahrenzone geklärt. Auch in den zweiten Durchgang stiegen die Gäste wacher ein. Dieses Mal wurde es für Leutershausen auch zählbar: Da Silva Guardado kam mit Tempo über links und seine Hereingabe drückte Meier-Küster aus kurzer Distanz über die Linie (50.). Die Bergsträßer waren nun am Drücker und hätten nachlegen müssen. Ein Kopfball von Leistikow rauschte knapp vorbei (52.), seine Direktabnahme knallte an den Pfosten (61.). Ein Plankstädter Lebenszeichen sendete Silvan Castor, sein Ball wurde von der Linie gekratzt (77.). Es blieb beim 1:1, sodass die Verlängerung die Entscheidung bringen musste.

Rot nach Handspiel auf der Linie

Die Schlüsselszene ereignete sich nun in der 98. Minute: David Ghanadi klärte einen Schuss von Fofana Pa Malick mit der Hand auf der Linie. Der Plankstädter sah acht Minuten nach seiner Einwechslung Rot und Stefan Matthes verwandelte den Elfmeter zum 1:2. Leutershausen nutzte in der Folge die sich bietenden Räume und legte das 1:3 durch Pa Malick (116.) und das 1:4 durch Habib Arifi (118.) nach. Für die Elf von Coach Ali Hanbas geht es in der Liga am Sonntag, 15 Uhr, als Gast des VfR Mannheim II weiter. wy

Mehr zum Thema

Fußball-Kreisliga

Oftersheim belohnt sich nicht

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren
Handball-Badenliga

Favorit setzt sich durch

Veröffentlicht
Von
md
Mehr erfahren
Fußball-Kreisklasse B

Kemper und Co. spielen sich für Spitzenpartie warm

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren